MENÜ

+++ Die Badesaison ist beendet. Das Schwimmbad ist geschlossen. +++ Spendenaufruf für Investitionen - Infos unter "Aktuelles" +++

Infos zum Saisonabschluss

Letzter Badetag:
Sonntag, 06.09.2020

Schnitzelabende
Der nächste Schnitzelabend ist am 10.09.2020.
Aufgrund der großen Nachfrage, gibt es einen zusätzlichen Schnitzelabend am 17.09.2020.
Voranmeldung unter 0178-5415094

Hundeschwimmen
Dieses Jahr findet leider kein Hundeschwimmen statt.

Themenwanderung
Die coronabedingt auf den 04.10. verschobene Themenwanderung findet leider nicht statt.




Spendenaufruf

Seit der Übernahme durch den Förderverein und die Geschäftsführung der gGmbH im Jahre 2010 ist im Waldschwimmbad viel passiert. Viele Anlagen wurden erneuert, um auf den technisch höchsten Stand zu sein. Dazu gehören zum Beispiel die Beckenerneuerung einschließlich sämtlicher Leitungen, Steuerungsanlagen, Filtersysteme, Beckenumrandung usw. Die Kosten hierfür wurden allein von der gGmbH getragen. Ein Großteil der erforderlichen Beträge wurde durch die Bewirtschaftung des Kiosks erbracht und als Spende an die gGmbH weitergeleitet. Weiter kam eine große Unterstützung von Sponsoren und Spendern dazu. Das Gesamtvolumen der Investitionen bis heute liegt im 7-stelligen Bereich. Im vorigen Jahr kam durch die Erneuerung des gesamten Zaunes eine nicht eingeplante Reparatur hinzu. Dank der Unterstützung vieler Freunde des Waldschwimmbades konnten die Kosten in Höhe von ca. 14.000 € allein durch Spenden gedeckt werden.

Dieses Jahr sind weitere Bauarbeiten und Erneuerungen geplant bzw. schon im Bau. Die Absorberanlage war defekt und musste ausgetauscht werden. Dies ist mittlerweile geschehen. Da das Dach auch schon mehr als 20 Jahre alt war, wurde es in diesem Zuge gegen ein Neues ersetzt. Das Blockheizkraftwerk war nicht mehr funktio9nsfähig und musste daher abgebaut werden. Es war uns über viele Jahre eine große Unterstützung, da die Kosten von einem Sponsor übernommen worden sind. Zurzeit werden die Arbeiten an den neuen Duschen in Angriff genommen. Darüber hinaus soll auf das Dach des Eingangsbereiches eine Photovoltaikanlage installiert werden. Hiermit sollen die Kosten für den Verbrauch von Strom vornehmlich im Kiosk reduziert werden. 

Alle die vorgenannten Maßnahmen dienen zum einen der Steigerung der Attraktivität des Schwimmbades, aber auch der nicht unerheblichen Einsparung von laufenden Kosten.

Wir würden uns freuen, wenn viele Mitglieder, Unterstützer und Freunde des Waldschwimmbades den Verein und die gGmbH bei diesen Maßnahmen durch eine Spende unterstützen würden.

Sollten Sie zu einer Spende bereit sein, senden Sie uns einfach beiliegende Spendenmitteilung zu und überweisen Sie den Spendenbetrag auf unser dort angegebenes Konto.

Wir sind für jede Spende dankbar und wissen Ihre Spendenbereitschaft zu schätzen, insbesondere in einer Zeit knapper Geldmittel in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Aber letztendlich geht es auch um den künftigen Bestand unseres Waldschwimmbades, für den wir eine besondere Verantwortung tragen!

Es ist vorgesehen, alle Spender – ohne Angabe des gespendeten Betrages – in einer Spendenliste zu veröffentlichen. Wenn Sie mit ihrer Spende anonym bleiben möchten, können Sie dies in der Spendenmitteilung vermerken. Eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt erhalten Sie auf Wunsch.

Sollten Rückfragen bestehen, stehen wir gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Der Vorstand des Fördervereins und die Geschäftsführung des Waldschwimmbades

Hier geht’s zum Spenderformular und zur Bankverbindung

 




Kröte gerettet

Wie sie dort hin gelangte, ist unklar. Irgendwie muss  die Kröte durch das Rohrsystem geschwommen und letztlich im Schwallwasserbehälter* gelangt sein. Vielleicht hatte sie auch den Winter in einem der Überlaufrohre des Schwimmbeckens überwintert und gelangte so nach der Beckenfüllung in das unterirdische Wasserkreislaufsystem. Lange kann sie dort nicht gewesen sein, denn sie ist kräftig und gut genährt. Nachdem sie entdeckt wurde, haben die Helfer des Bautrupps sie herausgefischt und in die Freiheit entlassen.

*Schwallwasserbehälter, auch Rohwasserspeicher genannt. Das Wasser im Schwimmbecken schwallt über eine Ablaufrinne, bevor es im eigentlichen Behälter ankommt. Der Schwallwasserbehälter ist also ein Raum, in dem Wasser angesammelt und wieder entnommen werden kann. Das benötigte Netzvolumen eines Rohwasserspeichers setzt sich aus verschiedenen Anteilen zusammen: dem Verdrängungsvolumen der Badegäste, dem Schwallwasservolumen durch die Wellen der Badegäste, bei uns auch noch dem Spülwasservolumen das für die Filterspülung vorgehalten wird. Unser Schwallwasserbehälter ist unterirdisch und fasst ca. 50.000 Liter Wasser.




Wir gratulieren!

Wir gratulieren unserer ehrenamtlichen Geschäftsführerin Ann-Katrin Sauer zu ihrer Bestellung zur Notarin. Nach Bestehen der notariellen Fachprüfung und erfolgreicher Bewerbung um eine Notarstelle bekam sie am Donnerstag die Bestellungsurkunde vom Oberlandesgericht Frankfurt am Main überreicht und wurde auf dieses öffentliche Amt vereidigt.
Wir beglückwünschen sie zu dieser Leistung und sind froh und dankbar, dass sich so hochqualifizierte Menschen bei uns im Schwimmbad ehrenamtlich engagieren. Ann-Katrin Sauer ist seit Gründung des Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. (sie war damals 19 Jahre alt) aktiv und seit Übernahme des kompletten Badebetriebes von der Gemeinde als ehrenamtliche Geschäftsführerin für diesen verantwortlich.




Abschiedsgedichte

Zum Abschluss unserer Badesaison bekamen wir zwei schöne Gedichte von Ulrike Mittrücker und von Simone Mindnich im Namen der “Eisheiligen”, jene Frauen und Männer, die morgens bei JEDEM Wetter zum Schwimmen kamen.

Ob’s heiß oder kühl zur Sommerzeit,
die „Eisheiligen“ sind immer zum Schwimmen bereit.
Leider ist die Saison schon wieder rum
das ist dumm.
Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Mai,
so Gott will, sind wir wieder dabei
und danken allen, die mit viel Mühe, Fleiß und Einsatzkraft
für alle Badegäste so ein super Schwimmbad schafft.
Noch einmal beim Frühstück in großer Rund‘
Dann bis zum nächsten Jahr, by,by, tschüs und bleibt gesund.
Ulrike

 

So schön, schön war die Zeit . . .

So heißt es in einem alten Schlager
und wieder einmal fragt sich das Frühschwimmer Lager:
„Ach Du liebe Zeit!
Die Badesaison endet, ist es schon wieder so weit?“

Das Wasser top, die Lage wunderschön,
oft möchte man gar nicht nach Hause gehen.

Nach dem Schwimmen ging`s auf die Terrasse,
nette Gespräche, es war einfach klasse.

Beim Frühstück konnte man Kräfte tanken.
und beim Schnitzelabend – oh je –
da geriet manch Abnehm-Vorsatz ins Wanken.

Jetzt heißt es in die Winterpause gehen,
doch zuvor sagen wir dem Helferteam
ein großes und herzliches

D A N K E S C H Ö N!!!

Wir freuen uns im nächsten Jahr auf ein Wiedersehen
und vielleicht können wir dann sogar heiß duschen gehen? :-))

Es grüßen ganz herzlich Eure treuen Allwetterschwimmer (Eisheilige)
Simone




Trotz Hitze einen kühlen Kopf bewahren

Text und Bilder: Transland Spedition GmbH

Um ihren Mitarbeiternbei den heißen Temperaturen eine erfrischende Auszeit zugönnen, lud die zur ZUFALL logisticsgroup gehörende Transland Spedition GmbH ihre Beschäftigten und deren Familien am gestrigen Donnerstag kurzerhand in ein nahegelegenes Waldschwimmbad ein.
Haiger, 26.Juli 2019 –In Hessen sind die Temperaturen in dieserWoche mitunter auf knapp 40 Grad Celsius gestiegen. Auch Haigerwurde von der rekordverdächtigen Hitzewelle erfasst.Für Transland Grund genug, seinen Angestellten wortwörtlich eine Abkühlung zu schenken. Für den Logistikdienstleister öffnete das nahegelegene Waldschwimmbad Sinn am Donnerstagabend ausnahmsweise nach 20 Uhr für weitere zwei Stunden seine Pforten. „Dass unsere Mitarbeiter unter diesen besonderen äußeren Bedingungen tätig sind, ist für uns nicht selbstverständlich. Darum möchten wir uns mit dieser Aktion bei ihnen bedanken“, so Maja Heimerl, Gesellschafterin und Prokuristin bei Transland. Die Mitarbeiter freuten sich über die willkommene Auszeit und den Sprung ins kühle Nass und verbrachten gemeinsam einen entspannten Abend. Zudem lag für sie als Überraschung ein kleiner Verzehrgutschein für den Kiosk des Schwimmbads bereit.

Spendenübergabe für eine Solaranlage
Während des Besuches übergab Niederlassungsleiter Torsten Pansegrau zusammen mit Maja Heimerl im Rahmen des Engagements bei der Aktion „Kinder sind unsere Zukunft“ dem Förderverein –und zugleich Betreiber des Waldschwimmbads Sinn –eine Spende über 1.000 Euro. Dieser Betrag dient dem Kauf einer neuen Solaranlage und damit der künftigen klimaschonenden Energiegewinnung.
Auch am folgenden Freitag versüßte das mittelständische Unternehmen seinen Mitarbeitern die heißen Temperaturen: Ein Eiswagen machte auf dem Betriebsgelände Station. Um die Hitze so erträglich wie möglich zu halten, stellt der Logistikdienstleistern seinen Subunternehmer zudem bis Ende nächster Woche sowie seinen Mitarbeitern den ganzen Sommer über täglich eine Flasche Wasser zur Verfügung.




Kicker machen Aqua-Jogging im Waldschwimmbad

Im Rahmen des dreitägigen Trainingslagers der SG Sinn / Hörbach waren die Kicker auch im Schwimmbad. Unter der Leitung von Susanne Haus gab es eine intensive Einheit Aqua-Jogging. Eine gelungene Abwechslung zum harten Fußballtraining , vor allen bei der momentanen Hitze. Die SG bedankt sich bei Susanne und beim Waldschwimmbad für die kurzfristige Zusage.

 




Pech gehabt…. oder besser gesagt: Sicherheitsanlage funktioniert

Letzte Woche haben einige Heranwachsende die ersten warmen Abende dazu genutzt, um im Sinner Waldschwimmbad nach Schließung des Bades und ohne Eintritt zu entrichten, ein paar Sprünge vom Turm zu wagen.
Doch haben sie bei ihrem Badespaß die Alarmanlagen, Videokameras und das Sicherheitspersonal außer Acht gelassen. Sie waren daher sehr überrascht als plötzlich die Sicherheitsbeauftragte des Bades neben ihnen stand und nach ihrem Befinden fragte.
Das Baden und auch das Betreten des Schwimmbadgeländes außerhalb der Öffnungszeiten sind kein Kavaliersdelikt, sondern Hausfriedensbruch. Aus Respekt vor dem großen ehrenamtlichen Engagement aller Helfer wird ein solches Verhalten von uns in keiner Weise toleriert.
Die Geschäftsleitung hat sich in diesem Fall mit den nächtlichen Besuchern auf eine Wiedergutmachung geeinigt.
Es sei jedoch der Hinweis gestattet, dass alle Versuche das Schwimmbad außerhalb der Öffnungszeiten zu betreten, grundsätzlich mit einer Strafanzeige geahndet werden.