MENÜ

+++ NEU: In unserem Online-Shop finden Sie 10er-, Wert-, und Dauerkarten für die nächste Saison sowie weitere schöne Produkte +++

Der Frühjahrsputz beginnt

Bestes Wetter um mit den Arbeiten am Beckenrand zu beginnen. Aber was sind das für schwarze Dinger am Beckenrand und warum ist Wasser im Becken?
Im Herbst wird das Wasser lediglich um ein paar Zentimeter abgelassen. Der Rest des Wassers muss im Becken bleiben, damit die Technik unter dem Beckenboden und im Beckenrand keinen Frostschaden bekommt. Die auf den Bildern zu sehenden schwarzen Poller sind im Winter überall am Beckenrand ins Wasser eingehängt. Sie verhindern, dass sich ausdehnendes Eis den Beckenrand sprengt. Die Poller haben dieses Jahr gute Dienste geleistet!




Spendenglas für das Waldschwimmbad

Unsere langjährige aktive Waldschwimmbad-Unterstützerin Margot Kauferstein hat zu Hause ihr eigenes Spendenglas. Gefüllt wird es mit Münzen, die das Portemonnaie unnötig schwer machen. „Manchmal landet auch ein Schein in dem Glas“ schmunzelt sie. Nun hat sie es dem Förderverein Waldschwimmbad überreicht – mit einer prallen Füllung von mehr als 220 Euro. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese tolle Geste!




Frühjahrsarbeiten beginnen

Sehr eingeschränkt bezüglich der Teilnehmerzahl und angesichts der Wetterverhältnisse hat der ehrenamtliche „Bautrupp“ für das Jahr 2021 seine Tätigkeit aufgenommen. Neben der Bestandsaufnahme über mögliche Schäden durch Wind und Wetter gab es auch erste kleine Reparaturarbeiten, die auch die nächsten Samstage fortgesetzt werden müssen. Aber alle Anwesenden haben sich gefreut, wieder tätig werden zu können (AHA-Regeln werden dabei strikt eingehalten).




Liebe Mitglieder, liebe Sponsoren und Unterstützer, liebe Freunde des Waldschwimmbades,

der Abreißkalender ist dünn geworden. Es ist nur noch eine kurze Zeit, dann feiern wir Weihnachten und stehen an der Schwelle zum nächsten Jahr.
Dies ist jetzt die Zeit der Besinnung, aber auch Zeit, rückblickend auf das zu Ende gehende Jahr zu schauen. und einen Ausblick auf das Jahr 2021 zu wagen.

2020 wird sehr vielen von uns sicherlich als eines der einschneidensten und entbehrungsreichsten Jahre in unserem Vereinsleben negativ in Erinnerung bleiben. Auf der Positivseite ist jedoch der uneingeschränkte Zusammenhalt zu nennen und die vielen kreativen Ideen sowie der solidarische und selbstlose Einsatz der ehrenamtlichen Helfer das Beste aus der nicht immer einfachen Situation zu machen. Ein Dank an alle, die dazu beigetragen haben!
Das Jahr 2021 wird uns sicher vor viele Herausforderungen im privaten wie aber auch unserem Vereinsleben stellen. Bereits jetzt deutet sich an, dass wir auch weiterhin auf eine noch nicht vorhersehbare Zeit mit der Pandemie leben müssen.
Normalerweise würden wir uns zu diesem Zeitpunkt mit der Planung des Vereinslebens im Jahr 2021 im Detail befassen. Dies ist allerdings nur eingeschränkt möglich, da keine Basis besteht. Immer wieder stellen wir uns die Frage: welche Aktivitäten können wir wann unter welchen Voraussetzungen planen und ggf. durchführen?
Selbst kleinere Aktivitäten, wie z. B. Adventskaffee, Vorstandssitzungen, Kartenvorverkauf in Präsenz waren in den vergangenen Wochen durch sich ständig verschärfende Rahmenbedingungen nicht möglich. Weihnachten ist für die meisten Menschen in dieser Welt das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Es gibt uns an den besinnlichen Tagen Gelegenheit, auf die Dinge zu blicken, die wirklich wichtig sind.
Das vor uns liegende Jahr, in dem wir nur auf “Sicht fahren” können, wird uns noch viel abverlangen. Der Vorstand und die Geschäftsführung wird auf die jeweilige Situation flexibel reagieren müssen und blickt trotz allem optimistisch, mit dem nötigen Realitätssinn, in die Zukunft und hofft, dass der nun vorhandene Impfstoff bald flächendeckend seine Wirkung zeigt. Über alle Planungen werden wir frühestmöglich informieren.

Gesundheit beispielsweise lässt sich nicht in Geschenkpapier wickeln und unter den Christbaum legen. Dabei ist sie so wichtig. Auch Glück kann man nicht kaufen. Dennoch sind Gesundheit, Zufriedenheit und ein Leben in Frieden Geschenke, für die wir alle nicht genug dankbar sein können
Wir möchten diese Worte aber auch zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die daran mitgearbeitet haben, unser Schwimmbad weiter liebens- und lebenswert zu gestalten. Ohne Sie alle, die in den verschiedensten Bereichen ehrenamtlich tätig sind, wäre unser Waldschwimmbad nicht das, was es ist – nämlich „lebendig-offen-lebenswert“.

Wir danken Ihnen von Herzen, dass Sie uns in den zurückliegenden zwölf Monaten die Treue gehalten haben. Wir wünschen Ihnen ein frohes, hoffnungsvolles und schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2021. Bleiben sie gesund und denken Sie immer daran: Jede Krise birgt auch die Chance in sich, etwas zum Besseren hin zu verändern! Schon jetzt freuen wir uns auf eine Fortsetzung unserer Zusammenarbeit im neuen Jahr!

Der Vorstand und die Geschäftsführung des Waldschwimmbades Sinn




Bautrupp macht seine Winterpause

Für dieses Jahr ist die Arbeit im Waldschwimmbad fast vollständig erledigt. Das Laub ist zusammengerecht, die technischen Anlagen sind winterfest, die Arbeitsgeräte und Maschinen sind frostsicher verstaut, aber auch sämtliche Vorbereitungen für die Baumaßnahmen im nächsten Jahr sind durchgeführt (Umkleidebereich, neue Duschen, Kühlhaus). Obwohl der „Bautrupp“ wegen der Corona-Bestimmungen und krankheitsbedingt nicht immer in voller Stärke arbeiten konnte, ist er mit seiner Arbeit gut vorangekommen. An alle ehrenamtlichen Helfer dafür vielen Dank und auf ein Neues im nächsten Jahr. Da die Mitglieder des „Bautrupps“ alle nicht jünger werden, wäre junge Unterstützung für die gemeinsame Sache „Waldschwimmbad Sinn“ sehr wünschenswert.
Allen Freunden und Unterstützern des „Waldschwimmbads“ eine schöne Weihnachtszeit und ein gutes Neues Jahr.

Unser 5er dient dieses Jahr als Weihnachtsbaumständer



Resozialisierung im Waldschwimmbad

Im Waldschwimmbad wird neben vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten auch eine ganz besondere Unterstützung erbracht, die vielen nicht bekannt aber für unsere Gesellschaft von großer Bedeutung ist. Der Vorstand des Fördervereins Waldschwimmbad unterstützt die Bewährungshelfer des Sozialen Dienste der Justiz bei dem Landgericht Limburg bei ihren Aufgaben.
Im Strafverfahren kann ein Gericht eine Freiheitsstrafe durch Beschluss zur Bewährung aussetzen. Gemäß § 56b Strafgesetzbuch kann das Gericht die Bewährung an die Erfüllung einer oder mehrerer Auflagen knüpfen. Diese dienen der Genugtuung für das begangene Unrecht: Der Täter soll dazu beitragen, den Rechtsfrieden, den er durch seine Tat gestört hat, wiederherzustellen. Zu diesem Zweck wird der Täter durch Auflagen sanktioniert. Gemäß § 56 StGB kann das Gericht dem Täter auferlegen, eine gemeinnützige Leistung zu erbringen, die nicht in einer Geldzahlung besteht. Als Beispiel kommt etwa die Arbeit in einer Kranken-, Heil- oder Pflegeanstalt oder anderen Einrichtungen in Betracht. Auflagen werden etwa verhängt, wenn der Verurteilte weitgehend vermögenslos ist oder eine Geldzahlung keine hinreichende Genugtuung bewirkt.

Die aufgrund der vorgenannten gesetzlichen Bestimmungen durch Verurteilung zu erbringenden Auflagen wurden in den vergangenen Monaten und aktuell von mehreren Personen im Waldschwimmbad abgeleistet.
Die unter Aufsicht einer Bewährungshelferin stehenden Verurteilten mussten oder müssen im Schwimmbad zurzeit insgesamt 400 Stunden ableisten. Ein Großteil der Stunden ist bereits erbracht und Einzelne konnten aus den Auflagen entlassen werden. Die Arbeiten umfassen alle im Schwimmbad anfallenden Tätigkeiten von Hilfe im Kiosk bis zu im Bautrupp anfallende Tätigkeiten. Die Arbeiten sind nach einem genau festgelegten Zeitplan zu erfüllen, der streng überwacht wird.
Die betroffenen Personen stammen alle aus der Gemeinde Sinn. Sie waren teilweise sehr erstaunt über den Umfang der von den Ehrenamtlichen im Schwimmbad geleisteten Arbeit.

Man sieht, das Schwimmbad leistet für die Allgemeinheit und das Gemeinwesen mit seinen ehrenamtlichen Helfern eine vielfältige Arbeit.
Das Waldschwimmbad in Sinn wird vollständig von Ehrenamtlichen betrieben – einmalig in der Region!




Arbeiten in der Herbstsonne – so lässt sich das Waldschwimmbad auch genießen

Es gibt immer etwas zu tun – packen wir´s an! Unter diesem Motto treffen sich samstags auch unter den Bedingungen von Corona-Regeln einige wenige ehrenamtliche Helfer des „Bautrupps“, um letzte anstehende Arbeiten zu erledigen und die gesamte Anlage winterklar zu machen.

So sammelt sich jede Menge abgefallenes Laub an, das von der Liegewiese entfernt werden muss, damit das Gras nicht erstickt. Da kommen einige Anhänger an Laub zusammen, nachdem die Bäume fast ihre gesamten Blätter abgeworfen haben.
Die Reinigung der Lattenroste von der Beckenumrandung muss erledigt werden, damit in der nächsten Saison das Schwimmbecken sicher und sauber betreten werden kann.
Das Schwimmmeisterhaus wird fertig gestrichen, da die intensive Sonneneinstrahlung in den letzten Sommern die Farbe hat ziemlich verwittern lassen.

Die ehrenamtlichen Helfer genießen neben der Arbeit auch das schöne Sonnenwetter, das den gesamten Vormittag auf das Gelände scheint. Wer eine Vorstellung von der Schönheit des Geländes in der Herbstsonne erhalten will, sollte sich die letzten Bildergalerien auf unserer Homepage ansehen.
Das Waldschwimmbad in Sinn wird vollständig von Ehrenamtlichen betrieben – einmalig in der Region!




Laub, Laub und noch mal Laub

Es gab im Oktober einige Sonnentage, an denen die Bäume im Waldschwimmbade herbstbunt leuchteten. So auch am letzten Samstag. Das schöne Wetter wurde genutzt, um die Liegewiese von den heruntergefallenen Blättern zu befreien. Es kamen einige Anhänger voll zusammen. Dank unserer fleißigen Helfer war dies schnell erledigt.
Das Waldschwimmbad in Sinn wird vollständig von Ehrenamtlichen betrieben – einmalig in der Region!




Erster Burger-Abend war voller Erfolg

Zum ersten Mal fand im Waldschwimmbad ein Burger-Abend statt. Der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. hatte hierzu für vergangenen Freitag, den letzten Herbstferientag eingeladen. Die große Begeisterung zeigte sich bereits im Vorfeld: Schon vier Tage nach Bekanntgabe des Termins waren alle Plätze ausgebucht. Das Kioskteam rund um Regina Cannings bot den Gästen verschiedene Burger-Menüs an. Ob mit Fleisch oder vegetarisch, mit doppelt Käse oder der Klassiker – für alle war etwas dabei. Es war eine tolle Aktion und bot unseren Gästen wieder einmal etwas Neues. Es war sicherlich nicht der letzte Burger-Abend im Sinner Freibad.
Das Waldschwimmbad in Sinn wird vollständig von Ehrenamtlichen betrieben – einmalig in der Region!

Ja, das Bild ist echt und nicht gefotoshopt. 🙂



Alle Nistkästen im Waldschwimmbad waren bebrütet

Mittlerweile hängen im Waldschwimmbad Sinn 16 Nistkästen, die vom Vogelschutzverein gestiftet wurden und betreut werden. Einige der Nistkästen wurden vom Waldkindergarten „Pfützenhüpfer“ bunt bemalt. Die Kästen wurden nun kontrolliert und gereinigt. Zur großen Freude waren alle Nisthöhlen in der diesjährigen Brutsaison besetzt gewesen.
Vom Aufhängen von Nistkästen profitieren alle. Die heimischen Singvögel erhalten Möglichkeiten zur Aufzucht des Nachwuchses. Als “Gegenleistung” vertilgen sie viele Insekten und deren Larven, die der Mensch gerne mal als störend wahrnimmt. Außerdem bereichert es die Artenvielfalt.
Eine Störung der Brut durch den laufenden Badebetrieb im Sommer findet nicht statt, denn zur Hauptbadesaison sind ist der gefiederte Nachwuchs bereits ausgeflogen.
Die Nistkästen im Waldschwimmbad Sinn sind ein schönes Beispiel für die Zusammenarbeit von Förderverein Waldschwimmbad, Vogelschutzverein Sinn und Waldkindergarten “Pfützenhüpfer”.