MENÜ

+++ Die Badesaison ist beendet. Das Schwimmbad ist geschlossen. +++ Spendenaufruf für Investitionen - Infos unter "Aktuelles" +++

Unterwasserfenster gewähren tiefen Einblick

Komm, lass uns mal zum Fenster gehen! Bestimmt jeder Besucher des Waldschwimmbades hat diesen Satz schon einmal in seinem Leben gesagt oder zumindest gehört. Und meistens waren es Pommes oder Eis aus dem Kiosk, die auf dem Weg dorthin verspeist wurden. Durch die dicken Scheiben, die sich ca. zwei Meter unter der Wasseroberfläche befinden, kann man einen Blick in das vier Meter tiefe Becken mit fast zwei Millionen Litern Wasser werfen. Wie in einem riesigen Aquarium kann man die „Wasserbewohner“ beobachten. Am spannendsten sind sicherlich die Turmspringer, die tief ins Wasser eintauchen und dabei eine Wolke aus Luftbläschen mit hinunterziehen, die dann langsam wieder aufsteigt. Und eine richtig heftige Arschbombe lässt sogar den Boden leicht vibrieren.
Ein tolles Erlebnis, das es in der Region nur einmal gibt – im Waldschwimmbad Sinn.