MENÜ

+++ Die Badesaison ist beendet. Das Schwimmbad ist geschlossen. +++ Spendenaufruf für Investitionen - Infos unter "Aktuelles" +++

Kröte gerettet

Wie sie dort hin gelangte, ist unklar. Irgendwie muss  die Kröte durch das Rohrsystem geschwommen und letztlich im Schwallwasserbehälter* gelangt sein. Vielleicht hatte sie auch den Winter in einem der Überlaufrohre des Schwimmbeckens überwintert und gelangte so nach der Beckenfüllung in das unterirdische Wasserkreislaufsystem. Lange kann sie dort nicht gewesen sein, denn sie ist kräftig und gut genährt. Nachdem sie entdeckt wurde, haben die Helfer des Bautrupps sie herausgefischt und in die Freiheit entlassen.

*Schwallwasserbehälter, auch Rohwasserspeicher genannt. Das Wasser im Schwimmbecken schwallt über eine Ablaufrinne, bevor es im eigentlichen Behälter ankommt. Der Schwallwasserbehälter ist also ein Raum, in dem Wasser angesammelt und wieder entnommen werden kann. Das benötigte Netzvolumen eines Rohwasserspeichers setzt sich aus verschiedenen Anteilen zusammen: dem Verdrängungsvolumen der Badegäste, dem Schwallwasservolumen durch die Wellen der Badegäste, bei uns auch noch dem Spülwasservolumen das für die Filterspülung vorgehalten wird. Unser Schwallwasserbehälter ist unterirdisch und fasst ca. 50.000 Liter Wasser.