MENÜ

+++ Die Badesaison ist beendet. Das Schwimmbad ist geschlossen. +++ Spendenaufruf für Investitionen - Infos unter "Aktuelles" +++

Meisen ziehen im Schwimmbad ein

Lange bevor das Waldschwimmbad seine Pforte für die Badegeäste öffnet machen es sich andere Gäste im Freibad gemütlich. Der Frühling kommt dieses Jahr sehr früh und auch Meisen und Co. beginnen früher mit der Suche nach einer geeigneten Nistmöglichkeit.
Im Frühjahr 2018 hatte der Vogelschutzverein Sinn e.V. im Waldschwimmbad 10 Nistkästen aufgehängt, welche bislang immer sehr gut besetzt waren. Im letzten Jahr kamen noch einige Nistkästen des Waldkindergartens “Pfützenhüpfer” hinzu.
Vom Aufhängen von Nistkästen profitieren alle. Die heimischen Singvögel erhalten Nistmöglichkeiten zur Aufzucht des Nachwuchses. Als “Gegenleistung” vertilgen sie im Garten viele Insekten und deren Larven, die der Mensch gerne mal als störend wahrnimmt. Außerdem bereichert es die Artenvielfalt.
Eine Störung der Brut durch den laufenden Badebetrieb im Sommer findet nicht statt, denn zur Hauptbadesaison sind ist der gefiederte Nachwuchs bereits ausgeflogen.
Die Nistkästen im Waldschwimmbad Sinn sind ein schönes Beispiel für die Zusammenarbeit von Förderverein Waldschwimmbad, Vogelschutzverein Sinn und Waldkindergarten “Pfützenhüpfer”.
Wer bei sich im Garten Nistkästen hat, der kann seit einiger Zeit beobachten, dass Meisen und Co. bereits eifrig auf der Suche nach geeigneten Brutmöglichkeiten sind. Die Nistkästen werden angeflogen und begutachtet. Daher ist jetzt auch noch eine gute Zeit, um weitere Nistkästen aufzuhängen. Beim Aufhängen sollte man darauf achten, dass der Nistkasten nicht in der prallen Sonne hängt, dass die Vögel ihn gut anfliegen können und dass er vor Katzen geschützt ist.