MENÜ

+++ Die Badesaison ist beendet. Das Schwimmbad ist geschlossen. +++ Spendenaufruf für Investitionen - Infos unter "Aktuelles" +++

Jahresbericht des Fördervereins für das Jahr 2019

Im Rahmen des Empfangs für Unterstützer und Helfer des Zaunprojekts berichtete der erste Vorsitzende des Fördervereins, Uwe Sauer, in kurzer Form über das zu Ende gehende Geschäftsjahr 2019. Insgesamt ist die Saison 2019 gut gewesen, auch wenn das Ergebnis des Super-Sommer-Jahres 2018 nicht erreicht werden konnte. Wenn man jedoch die Tage mit schlechten Witterungsverhältnissen jeweils herausrechnet, dann ist das Gesamtergebnis für 2019 nur unwesentlich geringer als in 2018.
Um welche Größen es sich beim Kioskbetrieb handelt, sollen beispielhaft folgende Zahlen verdeutlichen:
ca. 8500 Portionen Pommes Frites (ca. 1,7 Tonnen),
6350 Portionen Eis,
3100 Portionen Slush-Eis,
900 l Wasser,
1600 l Flaschenbier,
1200 l Colagetränke.
Die Schnitzelabende waren durchgängig ausgebucht. Auch das Frühstücksangebot wurde durchgängig gut angenommen.
Der Kiosk versteht sich, zusammen mit dem Waldschwimmbad, als ein Betrieb, der der Nachhaltigkeit verpflichtet ist. So findet Wegwerfplastik keine Verwendung mehr, stattdessen gibt es nur noch Porzellan (gegen Pfand) für die Speisen und Heißgetränke. Die Befürchtung, dass mit stetigem Verlust des Porzellans zu rechnen sei, hat sich nicht bewahrheitet.
Der Förderverein hat in 2019 die gGmbH mit 38.000 € unterstützt. Der Förderverein hat die gGmbH seit ihrer Gründung 2010 mit insgesamt ca. 400.000€ unterstützt. Diese Summen wurden fast ausschließlich im Kiosk erwirtschaftet. Eingerechnet sind dabei nicht die Arbeitsstunden des Bautrupps, der Kioskhelfer, des Kassendienstes. Ehrenamtlich wurden insgesamt zwischen 5000 und 6000 Arbeitsstunden geleistet.
Zur Saison 2020 werden für den Kioskbereich Investitionen getätigt. Für eine bessere, effektivere und stromsparende Lagerhaltung wird ein neues Kühlhaus aufgestellt. Die kostenintensiven Kühltruhen werden, bis auf ganz wenige Exemplare, abgeschafft. Fördermittel für das neue Kühlhaus sind bereits bewilligt.
Die gGmbH plant für die neue Saison 2020 die Fertigstellung der neuen Duschen, die mit einer neuen Wärmepumpe betrieben werden, die schon bereit liegt. Fördermittel für eine Photovoltaikanlage und eine neue Absorberanlage zum Beheizen des Schwimmbeckens sind beim Land Hessen beantragt. Die Chancen, die Fördermittel auch zu bekommen, stehen nicht schlecht, da das Land Hessen für den Schwimmbaderhalt nicht unerhebliche Finanzmittel zur Verfügung gestellt hat.
Neben diesen erfreulichen Entwicklungen für das Waldschwimmbad gibt es auch Unerfreuliches zu berichten. Die beliebte „Hot Summer Night“ musste 2019 abgesagt werden, da die Gemeinde Sinn ein Verbot ausgesprochen hatte. Dieses Verbot wurde durch eine höhere Instanz als rechtswidrig und nichtig bezeichnet. Jedoch ist die weitere Durchführung dieser Veranstaltung fraglich. Die Gespräche und Verhandlungen mit wirklich zuständigen Stellen dauern an, die Sichtweisen sind nicht immer gleich.
Das Waldschwimmbad in Sinn wird vollständig von Ehrenamtlichen betrieben – einmalig in der Region!