MENÜ

+++ Die Badesaison ist beendet. Das Schwimmbad ist geschlossen. +++ Spendenaufruf für Investitionen - Infos unter "Aktuelles" +++

Zu Besuch im Ammerland

Warum nicht auch einmal privat etwas zusammen unternehmen? Dachten sich die Vorstandsmitglieder des Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. und machten zusammen einen dreitägigen Urlaub in Norddeutschland, im Ammerland.
Der Ausflug führte uns zur Meyer-Werft in Papenburg, durch die Parklandschaft Ammerland, nach Leer und nach Bad Zwischenahn. Gleich am ersten Tag besuchten wir das Freibad Hengstforde in Apen. Dort wurden wir von zwei Mitarbeitern sowie dem Bürgermeister persönlich begrüßt und durch das Schwimmbad geführt. Es war sehr interessant zu sehen, welche Ideen und Möglichkeiten die Schwimmbadbetreiber entwickeln, um das Freibad zu verbessern und gleichzeitig den kommunalen Zuschuss zu verringern. Das Schwimmbad ist von der Größe her mit dem Waldschwimmbad in Sinn vergleichbar. Da es das einzige Freibad in der Gegend ist, kommen jährlich jedoch etwa doppelt so viele Besucher wie in Sinn. Trotzdem muss die Kommune dort jährlich über 200.000 Euro Zuschuss leisten – mehr als doppelt so viel wie in Sinn. Sehr interessant waren auch die große Wasserrutsche und die Familienfreundlichkeit des Bades. Wir haben die eine oder andere Idee mitnehmen können und werden diese sicherlich in nächster Zeit auch im Waldschwimmbad umsetzen.