MENÜ

+++ Die Badesaison ist beendet. Das Schwimmbad ist geschlossen. +++ Spendenaufruf für Investitionen - Infos unter "Aktuelles" +++

Betriebsbesichtigung bei Doering

Gerne folgten der Bautrupp und der Vorstand des Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. der Einladung der Firma Doering GmbH zu einer Betriebsbesichtigung. Das 156 Jahre alte Sinner Traditionsunternehmen ist Sponsor und seit Gründung Mitglied des Fördervereins. „Wir sind froh und danken Ihnen, dass Sie in Sinn unser Waldschwimmbad erhaltet und sogar verbessern“, sagte Gesellschaftergeschäftsführer Bernhard Cloos, der zusammen mit seinem Betriebsleiter Hartmut Schnaubelt die Besucher durch das Unternehmen führte. „Als Sinner Unternehmen ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass die Gemeinde Sinn attraktiv ist und unseren Mitarbeitern einen schönen Wohnort bietet. Dazu tragen Sie mit Ihrer Arbeit im Schwimmbad ganz erheblich bei“, so Cloos. Höhepunkt der Betriebsbesichtigung war sicherlich der Formenbau sowie der große Schmelzofen, aus dem permanent gelbglühendes flüssiges Eisen fließt. Dabei konnten die Besucher hautnah beim Guss von zwei Werkstücken dabei sein. Am Ende der Betriebsbesichtigung bot sich bei einem gemeinsamen Essen die Gelegenheit, in lockerer Runde Gespräche zu führen. Dabei bedankte sich Fördervereinsvorsitzender Uwe Sauer. „Es ist für uns ganz toll, dass Sie als ein Traditionsunternehmen, welches sich mit der Gemeinde Sinn identifiziert, hinter uns stehen. Für unsere Helfer ist dies eine sehr wichtige Motivation, dafür bedanken wir uns ganz herzlich“, führte Sauer aus.

Doering GmbH ist Spezialist für Eisengussprodukte, Mahlkörper und Armaturen für die Automobil-, Werkzeug-, Maschinenbau- und Aufbereitungsindustrie. Sie beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeiter und rund 10 Auszubildende aus Sinn und der Umgebung. Zum Schutz der Mitarbeiter und der Umwelt wurde in den vergangenen Jahren viel in die Sicherheit und die Luftreinigung investiert. Erst vor Kurzem hat das Unternehmen die Haupthalle vergrößert.