MENÜ
Das Waldschwimmbad ist heute (02.08.) geschlossen

+++ Vorverkaufs-Karten für den Open-Air-Kinoabend am 13.08. ab sofort im Online-Shop und an der Eingangskasse ++++

GlüXXspiel am Freitag, dem 13.

Waldschwimmbadverein und Film-Club laden zur 5. SINNema-Nacht

Freitag, der 13.: Für viele ein Tag, an dem Pech klebt. Für andere wird er zum GlüXXspiel. Zumindest für diejenigen, die am Freitag, 13. August, die fünfte SINNema-Nacht im Sinner Waldschwimmbad erleben werden. Noch einmal kommt die bislang erfolgreichste Produktion des Sinner Film-Clubs unter freiem Himmel auf die vertikale Leinwand am Fünfmetersprungturm.

Die Dillenburger Kommissare Alex Zimmermann (Jochen Niedermayer) und Oliver König (Steffen Kasper) ermitteln mit tatkräftiger Unterstützung ihrer jungen Kollegin Kirsten Scheffler (Ines Hubertus) in diesem Dilltal-Krimi im Fall dreier Morde, unter denen einer sogar am und im 50-Meter-Becken des Veranstaltungsorts dieser Kinonacht stattfand. Die mit viel Lokalkolorit und bisweilen skurrilen Figuren ausgestattete Tätersuche der drei ungleichen Ermittler(innen) war schon 2015 mit großen Erfolg im Sinner Freibad gelaufen.

Mit diesem ersten Dilltal-Krimi aus dem Jahr 2013 wagen der Förderverein des Waldschwimmbads und der Film-Club die Fortsetzung einer durch die Corona-Pandemie ausgebremsten Veranstaltungsserie, die 2013 mit dem Western „Die letzte Kugel“ begonnen hatte. Weitere cineastische Events unter dem Schein von Mond und Sternen im Waldschwimmbad waren „Dann wirf den ersten Stein“ (2016) und „Todgeweiht“ (2018). Für den Film-Club ist die Veranstaltung natürlich auch ein Wiedereinstieg nach Corona, denn am 18. September soll der neue Dilltal-Krimi „Narrhalla-Mord“ mit einjähriger Verspätung endlich in den Dillenburger Gloria-Kinos seien Welturaufführung erleben.

Für diverse kinotaugliche Snacks und Getränke sorgt der Waldschwimmbadverein. Einlass für die Freiluftveranstaltung, zu der sich die Besucher wie gewohnt möglichst eine Sitzgelegenheit mitbringen sollten (Klapp-oder Gartenstuhl, Decke), ist um 19.30 Uhr. Es bleibt also genügend Zeit, untereinander oder mit Beteiligten des kriminellen Leinwandgeschehens ins Gespräch zu kommen, denn die Filmaufführung beginnt mit Einbruch der Dunkelheit zwischen 21 und 21.30 Uhr.

Einlass ist ab 19.30 Uhr. Die Eintrittskarten zum Preis von 8 Euro gibt es ausschließlich über den Förderverein des Sinner Waldschwimmbads – entweder online (www.waldschwimmbad-sinn.de/shop) oder im Vorverkauf live am Eingang des Bades.. Noch ein Hinweis der Veranstalter: Bei Regen, Gewitter oder Sturm kann die Veranstaltung nicht stattfinden. Außerdem gelten natürlich die aktuellen Corona-Bestimmungen.