MENÜ
+++ Unsere Termine im Dezember: Sonntag 17.12. - Adventskaffee + Sonntag 31.12. - Silvesterfeier mit großem Feuerwerk +++  ***Achtung: Im Waldschwimmbad werden ab sofort Wildschweine gejagt. Täglich zwischen 20 und 8 Uhr ist das Betreten des Schwimmbades und der Umgebung herum verboten. Flatterband und Hinweisschilder werden angebracht.***

Berichte

Hier entsteht nach und nach eine Seite mit Berichten und Geschichten über die Aktivitäten im Schwimmbad. Man könnte es auch als kleines Archiv ansehen.

Silvester im Waldschwimmbad

Zum erstem Mal veranstaltet der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. eine Silvesterfeier mit allem was dazu gehört. Beginn des gemütlichen Abends ist um 21 Uhr in unserem schönen Sinner Freibad. Der Eintritt ist frei, Spenden sind natürlich erwünscht. Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Kiosk. Wie es sich für einen perfekten Silvesterabend gehört, werden Bratwürstchen, Fleischwürstchen, Kartoffel- und Nudelsalat gereicht. Außerdem gibt es leckere Snacks aus dem Backofen. Heißer Apfelwein, Glühwein und Sekt sorgen für die optimale Stimmung und runden alles ab, aber auch das übliche nichtalkoholische Getränkesortiment wird natürlich geboten. Für eine winterliche, gemütliche und entspannte Atmosphäre werden verschiedene Feuerstellen auf dem Schwimmbadgelände aufgebaut, an welchen es sich bei kalten Temperaturen schön wärmen lässt. Die Veranstaltung findet im Kiosk sowie auf den Terrassen des Schwimmbades statt.
Höhepunkt des Abends wird das große Feuerwerk sein, wie man es sonst nur von der beliebten Hot Summer Night kennt. Es wird  um 23.30 Uhr stattfinden.
Der Erlös des Abends kommt vollständig dem Erhalt des Sinner Waldschwimmbades zugute. Wer also noch nichts vor hat, kommt am besten vorbei und genießt den Abend mit guter Stimmung!

Mit großen Schritten voran…

Die fleißigen Helfer des Bautrupps sind bei der Errichtung des neuen Zaunes wieder einen großen Schritt voran gekommen. Am Samstag wurde eine Strecke von knapp 80 Metern mit Doppelstabmatten versehen. Eine Seite des Schwimmbadgeländes ist damit fast fertig. Die Arbeit im unwegsamen Gelände ist teilweise sehr schwierig. Aber bei dem Bautrupp steht der Spaß oft im Vordergrund und man lässt sich auch vor schwierigen Passagen nicht entmutigen. Vor allem freuen sich alle Helfer nach getaner Arbeit auf das von Inge Dietrich jeden Samstagmittag vorbereitete leckere Essen. „Böse Zungen“ behaupten mancher Helfer kommt allein schon wegen der süßen Nachspeise. Es sind zwar noch einige Meter Zaun zu setzen. Aber wenn das Wetter mitspielt ist der nächste Einsatz von “Bautruppchef“ Klaus Kohlenberg zwischen den Jahren geplant.

Wer helfen möchte ist herzlich Willkommen und kann sich bei Klaus melden.

Hier gehts zur Bildergalerie.

Ein großer Schritt vorwärts

Der Bau des Zaunes um das Waldschwimmbad ist am Samstag einen großen Schritt voran gekommen.

Dank der fleißigen Helfer des  Bautrupps und der tollen Unterstützung durch Thomas Klute und Sohn Sebastian konnten zahlreiche Pfähle neu gesetzt werden. Es ist teilweise sehr schwierig in dem sehr unebenen Gelände zu arbeiten. Aber Dank der Vorbereitung des Geländes – Bäume entfernen, Löcher bohren usw. – durch Thomas Klute wurde auch schwierigere Abschnitte  gemeistert.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der Firma Kessler und Pfaff Tiefbau Consulting GmbH für die großzügige Spende des Betons herzlich bedanken.

Hier gehts zur Bildergalerie

Flaschenpost aus dem hohen Norden

Vielleicht eine Karte zu einem verborgenen Schatz? Leider nein, aber trotzdem eine sehr schöne Überraschung war die Flaschenpost, die wir bei unserem Ausflug nach Norddeutschland gefunden hatten. Am Nordseestrand von Hooksiel, in der Nähe von Wilhelmshaven, wurde die Flasche mit dem Brief von den Wellen angespült. Ein 8-Jähriges Mädchen hatte die Flaschenpost im über 60 km entfernten Diepholz in das Flüsschen Hunte geworfen, welche dann über die Weser in die Nordsee gelangte. Der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. hat dem Mädchen natürlich auf die Flaschenpost geantwortet. Sie wird sich bestimmt sehr gefreut haben.

So viel Laub…!

Im Sommer spenden die Bäume auf der Liegewiese herrlichen Schatten, doch im Herbst sorgen sie für einen Großeinsatz im Waldschwimmbad. Fast die gesamte Liegewiese war heute von einem bunten Blätterteppich überdeckt. Bevor es in den nächsten Tagen regnerisch und stürmisch wird, hat der Bautrupp des Fördervereins viele Quadratmeter gerecht und all das Laub mit dem Traktor abgefahren. Liegen bleiben kann das Laub auf unserem Rasen leider nicht. Und darauf hoffen, dass der Wind alles wegweht, sollte man auch lieber nicht. 🙂

In unserer Bildergalerie gibt es ein paar Bilder von den Arbeiten.

Weil es letztes Jahr so schön war…

Im letzten Oktober besuchten die Vorstandsmitglieder das schöne Ammerland. Und weil es ihnen so gut gefallen hatte, fuhren sie dieses Jahr erneut dort hin.
Der private Ausflug führte unter anderem in das Ammerländer Schinkenmuseum, zum Containerhafen in Wilhelshaven, an den Nordseestrand, an das Bad Zwischenahner Meer sowie durch verschiedene Städte im Ammerland und Ostfrieslaland.
Es waren drei schöne Tage zum Entspannen, zum Genießen und um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

 

 

Nachruf zum Tode von Marianne Albustin

Der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. nimmt Abschied von einem überaus engagierten Mitglied. Marianne war Gründungsmitglied unseres Vereins und es war ihr ein großes Anliegen, das Schwimmbad zu erhalten. Von der ersten Stunde an, bis zu ihrer Erkrankung, hat sie als ehrenamtliche Helferin die Belange des Vereins in hohem Maße unterstützt. Sie war immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wurde. Vor allem war es ihr eine Herzensangelegenheit, sich Sonntag für Sonntag um den Verkauf von Kaffee und Kuchen zu kümmern. Aber auch bei unseren Vereinsfesten konnte man immer auf sie als Helferin bauen. Im Kiosk hat sie so manches Kilo Pommes frites für die Besucher zubereitet und gehörte dem Frühstücks- und dem Grünteam an. Man kann sagen, dass das Waldschwimmbad der Mittelpunkt ihres Lebens geworden war.

Wir alle trauern mit ihren Angehörigen und allen, die sie kannten, die sie liebten und geschätzt haben. Wir danken Marianne im Namen der Mitglieder für das hohe Engagement für das Waldschwimmbad und werden sie immer in guter Erinnerung behalten und ihr stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Kuchenspenden

Wie vielen Besuchern bekannt ist gibt es schon seit mehreren Jahren sonntags im Waldschwimmbad Kaffee und Kuchen.

Das ist auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches. Aus der Sicht des Vereins ist der Verkauf des Kuchens aber als eine willkommene Spendenaktion anzusehen. Der Kuchen wird nämlich gespendet und der Erlös kommt dem Waldschwimmbad zu Gute.

Über einen längeren Zeitraum ist eine Liste von aktuell über 80 fleißigen Damen entstanden, die auf telefonische Nachfrage im wöchentlichen Wechsel bereit sind für den Sonntagskuchen im Waldschwimmbad zu sorgen. Es werden bis zu drei Kuchen und bei schönem Wetter bis zu vier Kuchen „bestellt“. Dem Einfallsreichtum der Bäckerinnen sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Auf Sahnetorten wird jedoch aus hygienischen und lebensmittelrechtlichen Gründen verzichtet. Nachdem der Kuchen gegen Mittag angeliefert wird bleibt bis zum späten Nachmittag kein Krümel mehr übrig. Vor allem ein „Stammtisch“ netter Damen und Herren genießt es jeden Sonntag ihre Zeit im Waldschwimmbad zu verbringen und freut sich immer auf ein leckeres Stück Kuchen. Die Damen dieser Runde gehören selbstverständlich auch zu den Spendern.

Der Verein möchte sich auf diesem Wege bei allen Kuchenspendern ganz herzlich für die tolle Unterstützung bedanken. Auch diese Unterstützung ist ein wichtiger Teil zum Erhalt des Waldschwimmbades.

Der Organisator des sonntäglichen „Kuchenbüfetts“ war begeistert über die netten Telefongespräche und die bei Allen anzutreffende Bereitschaft der Unterstützung.

 

 

 

 

Ein schöner Tag im Waldschwimmbad

Die Wanderung rund um Sinn war eine erfolgreiche Veranstaltung. Auch wenn das Wetter am Anfang sich nicht so schön präsentierte gingen doch über 300 Wanderer gingen auf die Stecke über die Sinner Klippen und durch die Hörre. Zur Rückkehr von den zwei möglichen Wanderstrecken strahlte aber die Sonne vom Himmel und bescherte den Wanderern noch einen schönen Abschluss im Waldschwimmbad. Viele Besucher waren über die schöne Lage des Waldschwimmbades begeistert.
Für die fleißigen Helfer im Schwimmbad haben sich die Mühen gelohnt: die Kaffeemaschinen liefen auf Hochtouren und von dem gespendeten Kuchen – 12 Blechkuchen und 15 Torten und normale Kuchen – blieb im wahrsten Sinne des Wortes kein Krümel mehr übrig. Wir möchten an dieser Stelle allen (Kuchen-)Spendern und Helfern sowie Kaisers Edeka für die Obstspende und dem Wanderverein für die Kuchenspende einen herzlichen Dank für ihre Unterstützung aussprechen.

Hier gibt es ein paar Bilder:

Bildergalerien

Ein sehr schönes Gedicht zum Saisonabschluss

Wir erhielten von Ulrike Mittrücker ein sehr schönes, selbst geschriebenes Gedicht. Wir freuen uns über diese wundervolle Geste und bedanken uns! Ulrike ist nicht nur eine “Eisheilige”, sondern unterstützt uns auch tatkräftig im Kiosk.

Schon wieder September ??? – Es war doch erst Mai
Die Schwimmbad Saison – leider vorbei.
Der Sommer fand statt nur an wenigen Tagen
Da hat wohl die Kasse diesmal zu klagen.
Die Liegewiese so frisch, so grün die Äste –
Aber du liebe Zeit – wo sind die Gäste??
Dabei das Wasser so einladend blau  –
Aber: ein paar Wolken am Himmel und schon ist es mau.

Doch auch wenn die Außentemperatur kaum die 15 Gradmarke erreichen,
die Frühschwimmer sind da, meistens die gleichen.
Selbst bei Regen und bei Wind,
die (pardon) „Eisheiligen“ im Wasser sind.

Sind die Damen Duschen mal wieder eiskalt –
dann wird auch mal heimlich hineingehuscht
und in den wunderbar heißen Duschen der Männerabteilung geduscht.

Zum Abschluss der Badezeit – so war es immer,
gemeinsames Frühstück mit Bademeister und Morgenschwimmer.
Die Frage: gehen wir vor oder nach dem Frühstück ins Wasser?
Brachte niemand aus der Ruh –
S’ hat sich erledigt, Badebetrieb zu.

Wir danken allen, die das ganze Jahr wirken und walten,
um unser schönes Bad am Leben zu erhalten.
Den Kiosk-Damen Danke für’s Frühstück, es war wunderbar,
bleibt gesund und munter – macht’s gut und tschüss
bis zum nächsten Jahr.

Es grüßen Euch bis dahin die eiligen
Eisheiligen

Gruß, Ulrike

Fast 80 kleine und große Teilnehmer bei den diesjährigen Wasserkursen

Noch nie zuvor gab es so viele Teilnehmer bei den diesjährigen Wasserkursen, die im Sinner Waldschwimmbad angeboten wurden. Aufgrund der großen Nachfrage bereits vor Beginn der Badesaison wurden zusätzliche Kurse eingerichtet.  Neben den üblichen Wasserkursen „Aqua-Fit“ und Aqua-Jogging“ unter der Leitung von Susanne Haus sowie „Aqua-Zumba“ von und mit Heike Morgenschweis bot der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. dieses Jahr zum ersten Mal einen Schwimmlernkurs für Erwachsene an. In diesem Kurs konnte man außerhalb der Öffnungszeiten das Schwimmen erlernen oder verbessern. Nachdem die anfängliche Angst überwunden und das Schwimmen erlernt war, machte es den Teilnehmern so großen Spaß, dass der Kurs um weitere Kurseinheiten erweitert wurde.
Vor und in den Sommerferien fanden die Kinderschwimmkurse statt. Fast 20 Kinder erlernten hier über einen Zeitraum von jeweils 2 Wochen schwimmen. Auch dies ist ein Teilnehmerrekord.
Der Förderverein Waldschwimmbad freut sich über das große Interesse an den Wasserkursen und plant bereits jetzt die Kurse für die Freibadsaison 2018.

 

Erneuerung des Zaunes

Die Erneuerung des Zaunes um das Waldschwimmbad kann beginnen!

Dank vieler großzügiger Spenden von Mitgliedern und Firmen – siehe Spendenbarometer http://www.waldschwimmbad-sinn.de – kam in kurzer Zeit so viel Geld zusammen, dass demnächst mit dem Bau des Zaunes um das Schwimmbadgelände begonnen werden kann.

Auf Grund großartiger finanzieller Vorleistung eines heimischen Unternehmens konnte der Zaun für eine Länge von 380 m statt zuerst geplanter 120 m (Höhe 243cm) bestellt werden. Er wird bei dem Unternehmen eingelagert und kann nach Bedarf von uns abgerufen werden.

Der Verein und die gGmbH werden den Zaun mit den bisherigen und hoffentlich noch weiteren Spendengeldern bezahlen. Aber durch die Größe der Bestellung und durch Rücksprache von Unternehmern mit einem heimischen Lieferanten konnte ein sehr hoher Rabatt von ca. 30 % erzielt werden.

Wir danken den bisherigen Spendern und den heimischen Unternehmen für die tolle Unterstützung.

Alle Spender werden auf einer Tafel, die am Zaun befestigt wird, genannt werden. Aber es gibt auch Spender die nicht genannt werden möchten. Auch bei ihnen bedanken wir uns ganz herzlich.

Wir würden uns sehr über weitere Spenden freuen.

Das Gelingen dieses Vorhabens ist wiederum ein Beweis für eine tolle Zusammenarbeit von Mitgliedern und heimischen Unternehmen zum Erhalt des Waldschwimmbades.

Aber auch viele Badegäste tragen mit ihrem Besuch zum Erhalt des Waldschwimmbades bei. Viele kleine Spenden wie Verzicht auf Pfandrückgabe oder Geldrückgabe summieren sich In den Spendenboxen zu erstaunlichen Beträgen.

 

 

 

Eine tolle Nacht im Waldschwimmbad!

Schwimmen bis 24 Uhr – Kiosk bis 24 Uhr! Diese Überschrift lockte viele Besucher am vergangenen Freitag ins Sinner Waldschwimmbad zum diesjährigen Mitternachtschwimmen. Der Förderverein plante die Veranstaltung ursprünglich zum Ferienbeginn, jedoch musste sie aufgrund des Wetters um eine Woche verschoben werden. Und das hatte sich ausgezahlt! In den späten Abendstunden, unter sternenklarem Himmel, vom Vollmond beleuchtet und bei sommernächtlichem Ambiente tummelten sich einige hundert Besucher im Sinner Freibad. Das Kiosk-Bistro verwöhnte die Gäste mit dem üblichen Angebot, vom Klassiker “Pommes rot-weiß” über eine reich gefüllte Eistruhe bis hin zu verschiedenen warmen Speisen und Snacks. Viele Besucher nutzten auch einfach nur die Möglichkeit, einen schönen Sommerabend auf der Kiosk-Terrasse bei einem Glas Wein oder Bier zu genießen. Wir freuen uns schon auf das nächste Mitternachtschwimmen, das bereits seit Jahren einen festen Platz im Terminkalender gefunden hat.

„Farbige Unterstützung“ für das Waldschwimmbad

Die Blumenkästen an unserer überdachten Außenterrasse waren mittlerweile in die Jahre gekommen. Dies hat der Sinner Unternehmer Daniel Krenos bei einem Schwimmbadbesuch mit seinen Kindern gesehen und uns spontan angeboten, diese zu erneuern. In seiner Firma im Fleisbacher Gewerbegebiet verpasste er den Kästen kostenlos eine neue Lackierung. Wir bedanken uns hierfür ganz herzlich bei der Autolackiererei Krenos OHG. Es ist immer wieder toll, wie viel Unterstützung wir von heimischen Unternehmen bekommen. Es ist für die ehrenamtlichen Helfer im Schwimmbad eine tolle Bestätigung und Motivation.

Zusätzlicher Aqua-Fit-Kurs wird angeboten

Zahlreiche Sportinteressierte nutzten gestern das Angebot des kostenlosen Aqua-Fit- und Aqua-Jogging-Schnupperkurses. Den Teilnehmern machte es so großen Spaß, dass anschließend noch einige Anmeldungen für den bereits ausgebuchten Montagabend-Kurs erfolgten. Aufgrund der großen Nachfrage bietet der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. zusammen mit der gemeinnützigen Waldschwimmbad Sinn gGmbH nunmehr einen zweiten Montag-Abend-Kurs an. Dieser beginnt ebenfalls am 19. Juni 2017, allerdings bereits um 18 Uhr. Anmeldeformulare gibt es am Eingang des Waldschwimmbades und auf der Homepage. Anmeldeschluss ist Montag, 19. Juni 2017.

 

Hier gehts zu den Anmeldeformularen und zu den Kurs-Infos:
http://www.waldschwimmbad-sinn.de/wasserkurse/

 

Unterstützung

Das Waldschwimmbad erhält bei der Pflege der Anlagen tolle Unterstützung.

Das Unternehmen Philipp Schmehl hat mit seinem Team und Gerätschaften die Mäharbeiten auf der Liegewiese im Schwimmbad übernommen. Die Rasenfläche wird in regelmäßigen Abständen selbstständig gepflegt. Dies ist für die Mitarbeiter im Schwimmbad eine große Hilfe, da das Mähen der weitläufigen Rasenflächen sehr zeitaufwendg war.

Besonders zu erwähnen ist, dass Philipp Schmehl auf Bezahlung der Tätigkeiten verzichtet.

Hierfür ist die Geschäftsführung der Waldschwimmbad Sinn gGmbH und der Vorstand des Fördervereins sehr dankbar.

 

Spendenaufruf

Der Spendenaufruf für den Bau eines neuen Zaunes um das Waldschwimmbad hat bis jetzt ein mehr als erstaunliches Ergebnis erbracht. Die erforderliche Summe zur Materialbeschaffung für den Beginn des Zaunbaues  auf  einem stark beschädigten  Abschnitt,  wurde Dank großzügige Unterstützung  erreicht.
Da wir den  Spendenaufruf  vorerst nur  bei Mitgliedern durchgeführt haben,  waren wir über die große Resonanz überrascht. Es war schön fest zu stellen, dass viele Mitglieder bereit sind den Verein in seinem Anliegen zu unterstützen. Es ist  bis zum heutigen Tage die stolze Summe  von über 4000 € eingegangen. Ein Spendenbarometer ist auf der Homepage veröffentlicht.  Wir werden versuchen  durch weitere Spenden diesen Betrag noch zu erhöhen um alle beschädigten Zaunabschnitte zu erneuern. Spendenzusagen heimischer Unternehmen  liegen  bereits vor.
Besonders hat es uns gefreut,  dass  Spenden von Mitgliedern aus ganz Deutschland eingegangen sind. Mitglieder, die nicht oder nur selten vor Ort sein können, haben durch großzügige Spenden das Projekt Waldschwimmbad  unterstützt.
Es ist vorgesehen alle Spender  – die es wünschen –auf einer Spendentafel, die an geeigneter Stelle am Zaun angebracht wird, bekannt zu machen.

 

Hier gibt es weitere Einzelheiten:   Infos Spendenaktion “Zaun”

Hier gibt es die Spendenzusage: Formular Spendenzusage

Saisonauftakt am 21.05.2017

“Endlich!”, das dachten sich wohl am Sonntag auch über 150 Besucher, darunter viele Kinder, als unser schönes Schwimmbad nun endlich wieder eröffnete. Nicht nur unsere Stammbadegäste, die sogenannten “Eisheiligen”, waren ab 10 Uhr pünktlich da, auch unser Kaffee und Kuchen Stammtisch freute sich und war fast vollzählig anwesend. Trotz verhältnismäßig mildem wolkigem Wetter war es insgesamt ein guter Saisonauftakt, mit dem sowohl das Kiosk, als auch die Eingangskasse schöne Ergebnisse erzielen konnte.

Also auf eine warme sonnige Saison!

Frühstück in der Neuen Saison

Das erste Frühstück unserer neuen Saison wird es am 25.05.2017 (Himmelfahrt) geben. Des Weiteren *NEU* dieses Jahr – ab Juni wird es jeden Sonntag ausschließlich ein Frühstücksbuffet geben. Der Preis beläuft sich hierbei auf 13€ p.P. Anmeldungen sind rechtzeitig bei Regina Cannings vorzunehmen Tel: 0157/53053391

Wir freuen uns auf euch! 🙂

Hygienischer Standard gesteigert

Pünktlich zum Beginn der Badesaison 2017 konnten wir im Kiosk den hygienischen Standard noch einmal weiter steigern. Die vorhandenen Unterschränke in der Küche wurden durch Edelstahl-Schränke ersetzt. Damit ist unsere gesamte Küche nunmehr aus Edelstahl. Ein Geschäftsmann aus Herborn, der auch Dauer-Frühstücksgast in unserem Waldschwimmbad ist, hat uns 40% Ermäßigung gegeben und auf den Arbeitslohn verzichtet. Es ist immer wieder schön, solche Unterstützung zu bekommen! Ein herzliches Dankeschön!

 

Großer Dank an viele Helfer

Für die großartige Leistung im Schwimmbad in der vergangenen Saison hat der Vorstand des Fördervereins Waldschwimmbad Sinn alle Helferinnen und Helfer zu einem gemeinsamen Grillen eingeladen. Dieser Einladung sind etwa 50 Ehrenamtliche gefolgt, die im vergangenen Jahr im Kiosk, im Bautrupp, an der Kasse, im Grünteam, bei Veranstaltungen oder einfach nur still im Hintergrund mitgewirkt haben. “Ohne euch wäre das hier alles nicht möglich und jeder von euch, egal in welchem Umfang, trägt zum Erhalt unseres Schwimmbades bei”, betonte Fördervereinsvorsitzende Uwe Sauer. “Es wäre schön, wenn ihr auch dieses Jahr alle wieder mit dabei seid und sogar noch jemanden mitbringen könntet” ergänzte Regina Cannings, die für den Kiosk verantwortlich ist.
Die Badesaison 2017 steht bereits in den Startlöchern. Das Becken ist gefüllt und wird langsam auf Betriebstemperatur gebracht. Los gehts am Sonntag, 21. Mai 2017 mit einem Anbaden.
Wer im Schwimmbad helfen möchte – egal ob im Kiosk, an der Kasse oder im Bautrupp, ist herzlich willkommen und kann sich gerne bei uns melden.

Gemeinsam wandern für das Waldschwimmbad

Seit vielen Jahren ist die Gemeinschaftswanderung am 1. Mai der drei Vereine Wanderfreunde, Vogelschutzverein und Förderverein Waldschwimmbad Sinn zum festen Bestandteil im Sinner Kalender geworden und auch dieses Jahr nahmen wieder zahlreiche Interessierte teil. Fast 50 Wanderer gingen auf eine etwa zweistündige Tour, geführt von Ingrid und Peter Rauch. Fast noch einmal so viele Gäste kamen zusätzlich zum gemeinsamen Grillen und Kuchenessen direkt ins Schwimmbad – viel mehr, als die drei Vereine erwartet hatten. Auch dieses Jahr verzichten die Wanderfreunde und der Vogelschutzverein auf ihren Anteil am Erlös der Veranstaltung, so dass sämtliche Einnahmen dem Erhalt des Waldschwimmbades zugute kommen. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Unterstützer, Kuchenspender und Teilnehmer.

Hier geht’s zu den Bildern:

 Maiwanderung

Auch das gibt’s im Schwimmbad!

Am Samstag konnte man beim Bautrupp einen „Generationswechsel“ erleben.

Harald Stahl, Jahre lang einer der fleißigsten Helfer im Bautrupp, Kiosk und Vorstandsmitglied, unterstützte seinen Enkel Lukas Wörsdörfer bei

der Installation der sanitären Anlagen. Lukas ist ausgebildeter Heizungs- . und Sanitärinstallateur und hilft im Bautrupp.

Wir bedanken uns  bei Lukas und seinem Arbeitgeber Andreas Topp  ganz herzlich für die Unterstützung.

Bautruppchef Klaus Kohlenberg rief und – fast – alle kamen……….

Selbst am Ostersamstag ließen es sich die fleißigen Helfer des Bautrupps nicht nehmen etwas zur Verschönerung des Schwimmbades zu tun. Es waren 12 Helfer im Einsatz, die pinselten, Leitungen für die neuen Duschen  legten und vieles mehr zur Verschönerung unseres Kleinodes beitrugen. Die Stimmung war ausgezeichnet, wozu natürlich auch die vorzügliche Verpflegung – es gibt immer 3 Gänge Menüs !! – durch Inge Dietrich wesentlich beigetragen hat.

 

Hier gehts zu den Bildern

Oster-Arbeitseinsatz am 15.04.2017

Überraschung für den Bautrupp

Für den  Förderverein,  die gGmbH und den fleißigen Helfern des Bautrupps gab es am Samstag eine tolle Überraschung.

Das Mitglied Andreas Nadler – mit seiner Familie einer der treuesten Schwimmbadbesucher – spendete  zwei  Bosch Professional Trennschleifer –siehe Bilder – , die dringend gebraucht werden. Sie dienen als Ersatz für zwei vor Kurzem im Schwimmbad gestohlene Trennscheiben. Damit die Geräte nicht wieder „Füße“ bekommen wurden sie umgehend unter Verschluss genommen.

Alle Helfer bedanken sich ganz herzlich.

Rückblick Osterbrunch 2017

Auch dieses Jahr war der Osterbrunch im Sinner Waldschwimmbad sehr gut besucht gewesen. Bei herrlichem Frühlingswetter bot das Kioskteam rund um Regina Cannings ein sagenhaftes selbstgemachtes Brunch-Buffet an. Das Angebot reichte von Wurst- und Käseplatten, über warme Speisen bis hin zum Dessertbuffet oder auch frischem Obst. Bereits einige Tage zuvor wurde der Kiosk vom Team einer Grundreinigung unterzogen. Die sehr schöne osterliche Dekoration wurde freundlicherweise von Sylvia Sperling gemacht.
Alle Gäste waren sehr zufrieden und verbrachten in lockerer Atmosphäre einen schönen Vormittag.
Ein großer Dank geht an alle ehrenamtlichen Helfer, die dies wieder möglich gemacht haben.

Hier gehts zu den Bildern:

http://www.waldschwimmbad-sinn.de/bildergalerien/osterbrunch-am-09-04-2017/

Turmreinigung mit neuem Anstrich

Bald eröffnet unser schönes Schwimmbad wieder, aus diesem Grund hat nun auch der beliebte Sprungturm ein neues Tuning bekommen. Er wurde komplett gereinigt und neu angestrichen, damit er wieder in einem neuen Glanz erstrahlt. Hier danken wir vor allem der Firma Kluge, welche uns das benötigte Gerüst zur Verfügung stellte und binnen kürzester Zeit dieses für uns auf- sowie abbaute. Der Verein bedankt sich für diese großzügige Unterstützung!

 

Bilder unseres frisch polierten Turms gibt’s hier:

http://www.waldschwimmbad-sinn.de/bildergalerien/turmreinigung-mit-neuem-anstrich/

Neue Toilleten in Arbeit

Zum Start der neuen Saison versuchen wir natürlich, unseren Gästen das bestmögiche Ambiente für ihr Badeerlebnis bereit zu stellen. Dafür haben wir uns, wie ihr den zahlreichen Beiträgen entnehmen könnt, schon ganz schön ins Zeug gelegt und sind noch lange nicht fertig. Neben vielen Garten- und Beckenarbeiten sind jetzt auch neue Sanitäre Anlagen in Arbeit. Der Rohbau steht, woraus sich schon einiges erahnen lässt. Die Gäste dürfen auf jedenfall gespannt sein!

Hier gibts einen kleinen Vorgeschmack:

http://www.waldschwimmbad-sinn.de/bildergalerien/neue-toiletten-in-arbeit/

 

 

Außergewöhnliche Spende zur Verschönerung unseres Schwimmbades

Die Mosaikkünstlerin, Mitglied und Stammgast unseres Waldschwimmbades
Simone Mindnich aus Ehringshausen hat für uns in mühevoller Kleinarbeit ein riesiges Mosaik gefertigt und gespendet. Auf einer Fläche von fast drei Quadratmetern ist aus ca. 5.000 Einzelteilen das Waldschwimmbad-Logo zu sehen. Simone Mindnich hat an diesem Kunstwerk drei Monate gearbeitet, Fliesen in kleine Stücke gebrochen, diese farblich arrangiert, auf einen transportablen Untergrund aufgebracht und anschließend noch ausgefugt. Das große Mosaik-Logo hat mit tatkräftiger Unterstützung der Firma Kluge seinen Platz über der Eingangstür des Waldschwimmbades gefunden und begrüßt auf ganz einzigartige Weise die Besucher des Waldschwimmbades. Es ist hervorragend gelungen und wir bedanken uns bei Simone Mindnich ganz herzlich.

Die Idee zu dem Logo aus Mosaiksteinen hatte die Ehringshäusenerin bereits im Jahr 2015, als sie für das Waldschwimmbad „SINNdy und Bert“ gefertigt hat, die Fisch- und Seepferdchen-Mosaike neben den Duschen.

Hier gibt’s Bilder:

http://www.waldschwimmbad-sinn.de/bildergalerien/mosaik-logo/

 

Bilder, wie die Mosaike entstanden sind und viele weitere Arbeiten von Simone Mindnich gibt es auf ihrer Homepage zu sehen:
www.klein-aber-mein.jimdo.com

Überwachung mit neuem Konzept

Schon seit längerer Zeit beschäftigt den Vorstand das Thema Sicherheit und Überwachung des Schwimmbades. Vor etwas über einem Jahr waren wir aufgrund vermehrter Einbrüche und Sachbeschädigungen gezwungen, den Großteil des Geländes mit einer Alarmanlage inklusive Videoüberwachung auszustatten. Die Alarmverfolgung wurde sowohl im Sommer als auch im Winter von den Teilen des Vorstandes übernommen – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Dies war natürlich nicht so einfach, da die Mehrheit des Vorstandes berufstätig, und natürlich auch nicht für solche Einsätze ausgebildet ist. Es bestand immer ein Sicherheitsrisiko für das „Überwachungspersonal“. Viele Alarmmeldungen passierten vor allem in den Abend- und Nachtstunden.

In den vergangenen Monaten musste leider wiederholt feststellgestellt werden, dass selbst in der kalten Jahreszeit das Schwimmbad vor Vandalismus nicht sicher ist. Daher sieht man sich gezwungen, neue Schritte zur Sicherung des Waldschwimmbades zu gehen.

Aufgrund der Vorkommnisse und der entstandenen Schäden hat der Vorstand gemeinsam mit der Geschäftsführung der gGmbH beschlossen, neben der Planung einer teilweisen Zaunerneuerung, die Sicherheitsfirma „HP Security“ aus Gladenbach mit der kompletten Überwachung des Bades zu beauftragen. Mit zwei bestens ausgebildeten Sicherheitskräften und zwei Diensthunden, und gegebenenfalls weiteren Sicherheitskräften, wird so ab sofort mit einer ständigen Überwachung ein bestmöglicher Schutz vor ungebetenen Besuchern gewährleistet.

Die Geschäftsführung der gGmbH weist in diesem Zusammenhang gerne darauf hin, dass jeder nicht genehmigte Zutritt auf das Schwimmbadgelände einen Hausfriedensbruch nach §123 StGB darstellt und sofort zur Anzeige gebracht wird. Darüber hinaus werden Schadensersatzforderungen gestellt.

Auch die Betreuung von diversen Veranstaltungen, die im Laufe der Saison stattfinden, wird von der Sicherheitsfirma übernommen. Da gerade dort die Anforderungen von Jahr zu Jahr steigen, werden bei größeren Veranstaltungen (z.B. Hot Summer Night) bis zu 15 ausgebildeten Sicherheitskräften im Einsatz sein.

Der Vorstand und die gGmbH hoffen mit dem neuen Sicherheitskonzept Schäden im Schwimmbad zu verhindern. Es dient sicherlich nicht der Motivation der vielen ehrenamtlichen Helfer, wenn immer wieder mutwillig hervor gerufene Schäden beseitigt werden müssen. Ganz abzusehen von den finanziellen Einbußen für Verein und gGmbH.

Fotos des Sicherheitpersonals:

http://www.waldschwimmbad-sinn.de/bildergalerien/das-neue-sicherheitspersonal-von-hp-security/

Hier die Website der Sicherheitsfirma:

http://www.hp-security.de/

 

 

 

Erster Arbeitseinsatz in der neuen Saison

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen sind auch unsere fleißigen Helfer des Bautrupps wieder tüchtig am werkeln.
Vor allem Klaus Kanwischer ist ein Dank auszusprechen, da dieser uns mehrere neue Fenster einbaute, welche uns mit finanzieller Unterstützung von der Firma „Inventa“ zur Verfügung gestellt wurden. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen!
Ein weiterer Dank gilt Kurt Jäcel, dieser wird uns in Zukunft seinen Traktor für weitere Arbeiten im Schwimmbad bereit stellen.
Auch in unserem Vorstand begrüßen wir zwei neue Mitglieder: Klaus Kohlenberg und Laura Scholz. Klaus hat sich dazu bereit erklärt, Ansprechpartner für den Bautrupp zu sein. Laura Scholz unterstützt nun die Öffentlichkeitsarbeit.
Mit all den Anstrengungen verfolgen wir natürlich nur ein Ziel – unseren Besuchern bei der Saisoneröffnung ein besonders schönes Badeerlebnis zu ermöglichen.
Wir planen die Öffnung voraussichtlich am 21.05.2017 und hoffen dann auf zahlreiche Besucher.

Bilder gibt es in unserer Bildergalerie

http://www.waldschwimmbad-sinn.de/bildergalerien/arbeitseinsatz-am-04-03-2017/

Gut solche Leute in unserem Verein zu haben

Vielseitiges und auch an anderer Stelle ehrenamtlich tätiges Vorstandsmitglied: Markus Eckert
Markus Eckert ist ein Tischtennisspieler, der sowohl spielt als auch Partien leitet. Einerseits mischt der Top-Mann des Kreisligisten TSV Edingen mit seiner Mannschaft zurzeit im Titelkampf mit. Andererseits hat es der Kreisschiedsrichterwart am Samstag vor einer Woche bei den Hessenmeisterschaften in Bad Homburg als Schiedsrichter bis ins Damen-Finale geschafft. Er überwachte das Endspiel, in dem sich die 13 Jahre alte Regionalliga-Spielerin Sophia Klee (Sportclub Niestetal) ihren ersten Titel erspielte. Die Jüngste im Feld gewann an der Seite von Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim) übrigens auch das Finale im Doppel.

Ehrenamtspreis für Ann-Katrin Sauer

„Schwimmen ist ein wichtiger und zugleich sehr schöner Sport, den es zu bewahren gilt“, mit diesen Worten wurden die Vertreter des Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. bei der diesjährigen Verleihung des CDU-Ehrenamtspreises begrüßt. Neben drei weiteren Preisträgern erhielt Ann-Katrin Sauer diese Auszeichnung für ihr Engagement als ehrenamtliche Geschäftsführerin der zum Förderverein gehörendenden gemeinnützigen GmbH. Hans-Peter Stock und der Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer lobten in ihrer Laudatio nicht nur das große Engagement der Preisträgerin, sondern das von allen im Schwimmbad ehrenamtlichen Helfern. „Ohne sie wäre das Freibad in Sinn sicherlich längst geschlossen“ waren sich die Juroren einig. Die Vertreter des Fördervereins nutzten die Gelegenheit, um den Anwesenden das Projekt an sich, sowie die Historie und die Zukunftsaussichten der Vereinstätigkeit im Waldschwimmbad vorzustellen.

„Ich nehme diese Auszeichnung stellvertretend für alle entgegen, die sich zum Erhalt des Waldschwimmbades einsetzen“, sagte Sauer. In der Führung des Badebetriebes erhält sie großartige Unterstützung von Michael Bindler, dem an dieser Stelle ebenfalls ein großer Dank gebührt.

Bereits vor zwei Jahren hatte der Förderverein Waldschwimmbad diese Auszeichnung erhalten.

Kein Winterschlaf im Waldschwimmbad

Im Winter sei in einem Freibad nichts los – könnte man meinen. Die Mitglieder des Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. beweisen jedoch jüngst das Gegenteil. Die Fußspuren im Schnee vor dem Waldschwimmbad zeigen bereits reges Treiben. Im täglichen Wechsel überprüfen Ehrenamtlichen des Vereins die Technik und die Heizung und verschaffen sich einen Überblick über das Schwimmbadgelände und die Gebäude. Hierbei wurde kürzlich festgestellt, dass sich im Sinner Freibad nicht nur im Sommer nächtliche ungewünschte Gäste tummeln, sondern neuerdings auch im Winter. Wildschweine haben sich einen Weg durch den Zaun verschafft und in den vergangenen Nächten auf der Liegewiese nach Nahrung gesucht. Dabei hinterließen sie einen Anblick, wie man ihn diesen Winter überall sehen kann: große umgepflügte Flächen. Um weitere nächtliche Besuche der grunzenden Vierbeiner zu vermeiden, hat sich am vergangenen Samstag der Bautrupp des Fördervereins zum ersten Arbeitseinsatz im neuen Jahr getroffen. Der Zaun um das Schwimmbadgelände, der in den ganzen Jahren mehr und mehr zu einem Flickwerk geworden ist, wurde repariert und verstärkt. Dank des Schnees konnte man erkennen, an welchen Stellen die Wildschweine den Zaun unterwandert haben. „Das Thema Zaun ist seit Jahren aktuell, sei es wegen nächtlicher Schwimmbadbesucher, nicht zahlender Badegäste am Tag oder nun wegen der Wildschweine“, sagte Förderereinsvorsitzender Uwe Sauer. „Im Sommer sind wir fast jedes Wochenende am Flicken“, ergänzten die Helfer Klaus und Dieter Kohlenberg. Um in Zukunft diese unnötigen Arbeiten auszuschließen, ist beabsichtigt den Zaun vor Beginn der Saison durch einen für Zwei- und Vierbeiner  “unüberwindbaren”  Zaun zu ersetzen. Der Bautrupp trifft sich ab jetzt wieder regelmäßig samstags im Waldschwimmbad um das Schwimmbad fit für den Sommer zu  machen.

Es ist manchmal wie im Traum…………….

Schon die Vorweihnachtszeit hat dem Waldschwimmbad einige tolle Geschenke gebracht.
Mehrere heimische Unternehmen haben den Verein und die gGmbH mit sehr großzügigen Spenden bedacht.
Der Vorstand und die Geschäftsführung der Waldschwimmbad Sinn gGmbH bedanken sich daher ganz herzlich für die tolle Unterstützung.
Gespendet haben:
Doering GmbH
Ernst GmbH (Ute und Wolfgang Klieber),
Funk GmbH & Co. KG Garten- und Landschaftsbau
Kessler & Pfaff Tiefbau Consult GmbH,
Karl Metz GmbH,
Theo Späth GmbH,
Inventa Dr. Krüger GmbH & Co. KG,

Bis zum letzten Tag……………

Ein Teil des Bautrupps ist in den letzten Tagen dem Weihnachtstrubel aus dem Weg gegangen und hat bis heute in unserem Waldschwimmbad noch fleißig Hand angelegt.
Auf dem Rasen befindet sich kein bisschen Laub mehr. Der Zaun um das Gelände  ist ausgebessert und mit Baumstämmen verstärkt. Nächtliche Besuche der Wildschweine dürften damit hoffentlich vorbei sein.
Weiterhin wurden zehn Fenster im Technikraum und dem Keller erneuert. Hierfür leistete die Firma Inventa großzügige finanzielle Unterstützung.
Jetzt kehrt über die Feiertage erst einmal etwas Ruhe in das Schwimmbad ein. Aber wie sagte heute beim Verabschieden jemand: aber im neuen Jahr nicht so lange warten  bis wir wieder loslegen.
Schön Helfer mit solch einer Einstellung zum Schwimmbad zu haben. Der Vorstand ist froh einen solchen Bautrupp zu haben, der durch seine Arbeit viel Geld einspart.

Adventskaffee im Waldschwimmbad

Auch dieses Jahr fand am 3. Advent wieder ein Adventskaffee im Waldschwimmbad statt. Wie bereits in den Vorjahren waren die Plätze bereits vor Veröffentlichung ausgebucht. Die große Nachfrage freut uns sehr! Regina Cannings, Heindrun Bindler, Inge Isselbächer, Martina Jahr und Adriana Lemke sorgten mit weihnachtlicher Dekoration für das entsprechende Ambiente. Zur Gestaltung des Nachmittags trug der Frauenchor des ehemaligen Gesangvereins mit Liedern sowie Marianne Albustin mit Geschichten bei. Und es gab auch eine kleine Neuerung: Seit kurzem ist die überdachte Terrasse mit einem isolierendem Teppich ausgestattet. Es war einer schöner Nachmittag der auch im nächsten Jahr mit Sicherheit eine Wiederholung. Der Verein bedankt sich bei allen Helferinnen und Kuchenspendern.

Zu Besuch im Ammerland

Warum nicht auch einmal privat etwas zusammen unternehmen? Dachten sich die Vorstandsmitglieder des Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. und machten zusammen einen dreitägigen Urlaub in Norddeutschland, im Ammerland.
Der Ausflug führte uns zur Meyer-Werft in Papenburg, durch die Parklandschaft Ammerland, nach Leer und nach Bad Zwischenahn. Gleich am ersten Tag besuchten wir das Freibad Hengstforde in Apen. Dort wurden wir von zwei Mitarbeitern sowie dem Bürgermeister persönlich begrüßt und durch das Schwimmbad geführt. Es war sehr interessant zu sehen, welche Ideen und Möglichkeiten die Schwimmbadbetreiber entwickeln, um das Freibad zu verbessern und gleichzeitig den kommunalen Zuschuss zu verringern. Das Schwimmbad ist von der Größe her mit dem Waldschwimmbad in Sinn vergleichbar. Da es das einzige Freibad in der Gegend ist, kommen jährlich jedoch etwa doppelt so viele Besucher wie in Sinn. Trotzdem muss die Kommune dort jährlich über 200.000 Euro Zuschuss leisten – mehr als doppelt so viel wie in Sinn. Sehr interessant waren auch die große Wasserrutsche und die Familienfreundlichkeit des Bades. Wir haben die eine oder andere Idee mitnehmen können und werden diese sicherlich in nächster Zeit auch im Waldschwimmbad umsetzen.

Margot Kauferstein übergibt an Inge Dietrich

Samstag, 11 Uhr morgens: Das Schwimmbad-Handy klingelt „Ihr könnt mich jetzt holen, ich bin soweit“, sagt Margot Kauferstein. Seit vier Jahren kocht sie ehrenamtlich das Mittagessen für die bis zu 15 Helfer des Bautrupps des Fördervereins, welcher sich jeden Samstag zum Arbeiten im Waldschwimmbad trifft. Damit ist sie zum festen „Inventar“ der Truppe geworden und sorgte jedes Mal für ein köstliches Menü mit Hauptgang und Nachspeise. Während der Woche hat sie sich bereits Gedanken gemacht, was sie als nächstes den fleißigen Helfern auftischen kann und ist dafür einkaufen gegangen. „Ich mache es gerne und den Leuten hier schmeckt’s“, sagt die mittlerweile über 80-Jährige. Zum ersten Arbeitseinsatz nach Ende der Badesaison hat Margot symbolisch die große Bratpfanne an Inge Dietrich weiter gegeben, die künftig den Samstagsarbeitern das Mittagessen zubereiten wird. Schwester Inge, wie sie liebevoll genannt wird, freut sich auf diese neue Aufgabe und wir freuen uns, dass sie sich bereit erklärt hat, dieses Ehrenamt anzunehmen. Als Dankeschön überreichten die Helfer ein kleines Geschenk an Margot, die jedoch keineswegs aufhört, sondern einfach nur etwas kürzer treten wird, wie sie selbst sagt. Im Sommer möchte sie wieder – genau wie Inge – im Kiosk helfen.

Hundeschwimmen wieder ein voller Erfolg

Die bereits im letzten Jahr sehr erfolgreiche Veranstaltung hat in diesem Jahr wiederum einen neuen Teilnehmerrekord aufgestellt. Rund 250 Hunde tummelten sich bei bestem Wetter in den Fluten des Waldschwimmbades. Die von Vanessa Dietzel bestens organisierte Veranstaltung lockte Besucher aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und weiten Teilen Hessens an. Die für diese Veranstaltung extra konzipierte Einstiegstreppe trug viel zu dem guten Gelingen bei. Es war den Hunden hiermit möglich einfach und sicher ins und aus dem Wasser zu kommen. Aber es gab auch Hunde die den Sprung vom 1-Meter Brett wagten. Nicht nur die Hunde und ihre Besitzer genossen den sonnigen Tag, sondern auch viele Besucher ohne Vierbeiner haben es sich auf der Terrasse gut gehen lassen. Für die Helfer des Vereins bedeutete die nochmal alle Kräfte zu mobilisieren. Da viele Besucher mit Spenden großzügig waren und der Verzehr sehr gut war, kann man diesen Tag wieder auf der Erfolgsseite verbuchen. Viele Besucher waren von der Lage und dem Ambiente des Schwimmbades sehr angetan. Zitat einer Besucherin aus Braunfels: „Ich habe zwar schon vom Sinner Waldschwimmbad gehört, aber nicht gewusst, dass es so toll ist. Ich komme auf jeden Fall auch ohne Hund mal wieder“.

Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei der Organisatorin Vanessa Dietzel und ihrem Team. Sie plant schon für das nächste Jahr.

Wer sich gerne noch mal Bilder ansehen möchte kann dies unter folgendem diesem Link tun. Hier stehen 700 Bilder zur Verfügung.

Förderverein Waldschwimmbad erhält Auszeichnung „HelferHerzen – der dm-Preis für Engagement“

In einer kleinen Feierstunde hat der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. die diesjährige Auszeichnung „HelferHerzen“ der dm-Drogeriemarktkette in Gießen überreicht bekommen. Bundesweit haben sich etwa 10.000 Vereine, Initiativen und Gruppen beworben. Im Raum Mittelhessen sind 90 in die engere Auswahl gekommen, von denen letztlich 15 Bewerber den mit jeweils 1.000 Euro dotieren Preis erhalten haben.
Unterstützt wird die Initiative „HelferHerzen“ vom NABU Deutschland, dem Deutschen Kinderschutzbund e.V. und der Deutschen UNESCO Kommission e.V.

Förderverein Waldschwimmbad erhält Auszeichnung „HelferHerzen – der dm-Preis für Engagement“

In einer kleinen Feierstunde hat der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. die diesjährige Auszeichnung „HelferHerzen“ der dm-Drogeriemarktkette in Gießen überreicht bekommen. Bundesweit haben sich etwa 10.000 Vereine, Initiativen und Gruppen beworben. Im Raum Mittelhessen sind 90 in die engere Auswahl gekommen, von denen letztlich 15 Bewerber den mit jeweils 1.000 Euro dotieren Preis erhalten haben.
Unterstützt wird die Initiative „HelferHerzen“ vom NABU Deutschland, dem Deutschen Kinderschutzbund e.V. und der Deutschen UNESCO Kommission e.V.

Ein gelungener Abschluss

Der Saisonabschluss im Sinner Waldschwimmbad in Form eines musikalischen Frühschoppens ist hervorragend gelungen. Zahlreiche Besucher nutzten einen herrlichen Tag um bei freiem Eintritt das wunderbare Ambiente des Schwimmbades zu genießen. Der sehr hohe Spendenbeitrag – statt Eintritt – beweist Anerkennung der Besucher für das Engagement der ehrenamtlichen Helfer.
Dieses Engagement war auch an diesem Tag in hohem Maße gefordert. Der Vorstand und das Organisationsteam des Vereins übernahmen an diesem Tag den Kiosk und hatten alle Hände voll zu tun den Ansturm auf die kulinarischen Gerichte zu bewältigen. Auf Grund der hohen Besucherzahl mussten die Getränkevorräte zwischenzeitlich aufgestockt werden. Dies war selbst an einem Sonntag kein Problem, da der Getränkehändler des Vereins sofort bereit war entsprechend Nachschub zu liefern. Es war für den Verein ein überaus erfolgreicher Tag.
Dank der zum Abschlusstag nach einer Reha wieder zur Verfügung stehenden Helferin Marianne Albustin und Inge Dietrich wurden auch sechs gespendete Kuchen rasch unter die Leute gebracht.
Aber auch das Duo 2Rockyou mit Stephan Becht und Jörg Zimmerman haben mit der musikalischen Untermalung viel zum Gelingen der Veranstaltung bei getragen. Es gab viel positive Resonanz für ihr Auftreten.
Es hat sich gezeigt, dass dieser erstmal in Form eines Frühschoppens durchgeführte Abschlusstag sehr erfolgreich war.

Das Waldschwimmbad ist noch bis Mittwoch, 14.09.2016 täglich von 10-19 Uhr geöffnet.

Schwimmkurse

Zur Förderung des Sports und der Gesundheit bot der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. auch dieses Jahr wieder Wasserkurse an. Das diesjährige Angebot unter der Leitung der ausgebildeten Trainerin Susanne Haus umfasste Kurse, welche den Schwerpunkt auf das Herz-Kreislauf-System legten. Wie auch in den Jahren zuvor erfreuten sich diese Kurse großer Beliebtheit. Fast 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten das Angebot des Fördervereins, welches über einen Zeitraum von insgesamt elf Wochen ging. Aufgrund des großen Erfolgs ist auch für 2017 wieder ein Wasserkurs-Programm geplant.

Donnerstagskurs 2016 mit Trainerin Susanne Haus

Donnerstagskurs 2016 mit Trainerin Susanne Haus

Montagskurs 2016

Montagskurs 2016

Aqua-Fit, Unterwasser-Ansicht

Aqua-Fit, Unterwasser-Ansicht

Donnerstagskurs 2016

Donnerstagskurs 2016

 

 

 

Heiß aber erfolgreich…………………

Die Hitzewelle der letzten Woche bescherte dem Kioskteam um Regina Cannings und Lena Kohlen auch einige „sehr heiße“ Tage im Kiosk. Die täglichen hohen Besucherzahlen waren eine große Herausforderung für alle fleißigen und ehrenamtlichen Helfer. Bereits die Frühstücksteams servierten den Gästen in den vergangenen Tagen über 200 Frühstücke. Schon um 9:00 Uhr waren die Terrassen voll besetzt. Aber dieser Besucherdrang ging über den ganzen Tag weiter. Zeitweise wurde das Helferteam bis auf neun Helfer gleichzeitig aufgestockt um dem Ansturm Herr zu werden. Manche Helferinnen waren bis zu 10 Stunden im Einsatz. Jeder Helfer wusste, dass an diesen Tagen ein kleiner Ausgleich für die nicht so gute Saison heraus gewirtschaftet werden konnte. Lieferfirmen haben sogar Sonderfahrzeuge mit Extralieferungen wie Pommes, Eis usw. nach Sinn beordert. Hier kam die sehr gute Zusammenarbeit mit den Lieferanten zum Tragen.
Dennoch waren am Sonntag die Eistruhen und Kühlhäuser leer. Es waren für die Helfer einige sehr anstrengende Tage. Aber das Ergebnis zeigt: es hat sich mehr als gelohnt.
Die Bilder (bei Facebook zu sehen) zeigen einen Teil der fleißigen Helfer erschöpft aber glücklich nach getaner Arbeit bei einem vom Chef gespendeten Prosecco.

20 Kinder lernen schwimmen

Wie bereits in den Jahren zuvor bot der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. im Sinner Freibad auch dieses Jahr wieder Kinderschwimmkurse an. Da die Nachfrage erstaunlich groß war, wurden aus einem geplanten Kinderschwimmkurse gleich drei Kurse, die in zweiwöchigen Blockveranstaltungen stattfanden. Die Kursleiter Annika Weigel und Hans Höfer konnten somit 20 Kindern aus Sinn und Umgebung im Vorschul- und Grundschulalter das Schwimmen beibringen.
Gerade in Zeiten, in denen immer mehr kommunale Schwimmbäder aufgrund knapper Kassen geschlossen werden, steigt der Anteil der Nichtschwimmer in der Bevölkerung. Daher ist es dem Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. sehr wichtig, dass auch im Sinner Freibad Kinder schwimmen lernen können. Es ist daher beabsichtigt, auch in der Freibadsaison 2017 wieder Kinderschwimmkurse anzubieten.

Förderverein Waldschwimmbad Sinn Preisträger der Initative „ Helfer Herzen der dm Preis für Engagement“

Dieser Tage erhielt der Vorstand des Fördervereins die sehr erfreuliche Mitteilung, dass er von einer Jury von Persönlichkeiten aus Mittelhessen als regionaler Preisträger ausgewählt worden ist. Die damit verbundene Auszeichnung sowie ein Preisgeld in Höhe von 1000 € wird am 24.9.2016 in Gießen feierlich übereicht.

Der Verein ist stolz auf diese Auszeichnung. Sie bedeutet eine weitere Bestätigung des außerordentlichen ehrenamtlichen Engagements zum Erhalt des Waldschwimmbades in Sinn. Für die vielen fleißigen Helfer ist es als Motivation anzusehen sich weiterhin engagiert an der Erhaltung des Bades aber auch eines sozialen Mittelpunkt in der Gemeinde einzusetzen.

HelferHerzen will bewusst machen, wie wichtig und wertvoll der freiwillige Einsatz engagierter Menschen ist. Deshalb vergeben über 120 regionale Jurys deutschlandweit mehr als 1.000 Preise an Ehrenamtliche. Eine prominent besetzte nationale Jury wird zu einem späteren Zeitpunkt unter den Regionalsiegern über die nationalen HelferHerzen-Preisträger entscheiden.

Großartige Unterstützung bei Pflege das Waldschwimmbade

Es war für die Helfer immer eine aufwendige Arbeit, die Rasenfläche von ca. 20.000 qm zu mähen.

Ab sofort hat Philipp Schmehl mit seinem Team die Rasenpflege übernommen. Diese Arbeiten werden von ihm im Rahmen eines Sponsoring kostenlos durchgeführt. Schon der erste Einsatz hat gezeigt, dass die technische Ausstattung zu einer sehr guten Rasenpflege führt.

Hierfür danken wir Philipp Schmehl ganz herzlich.

Nicht unerwähnt bleiben soll . .

. . . dass Michael Nolde seinen zugesagten Spendenbetrag fast verdoppelt hat. Hierfür wurden Spielgeräte angeschafft.

Wir sagen an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank.

 

Kampf dem Unkraut – Großeinsatz des Grünteams

Die Wetterlage hatte es mit sich gebracht, dass überall nicht nur die Blumen sondern auch das Unkraut schnell gewachsen ist. Dies war leider auch so auf den Pflanzflächen im Waldschwimmbad. Für das Grünteam bedeutete es einen „Großeinsatz“ zu starten. Verstärkt durch den Bautrupp haben acht fleißige Helferinnen und Helfer an einem Freitagnachmittag mehrere Stunden lang Unkraut gezupft. Die Flächen und Pflanzkübel sehen nun wieder sehr ansehnlich aus. Den Abschluss bildete ein gemütliches Beisammensein beim Grillen. Der Vorstand bedankt sich bei den fleißigen Helfern des Grünteams.

Ein Traum – oder genauer gesagt, eine tolle Spende

Wer in den letzten Tagen das Waldschwimmbad besucht hat, konnte feststellen, dass sich auf der Außenterrasse etwas verändert hat. Die bisherigen Kunststoffstühle und – tische sind durch sehr schöne Sitzgarnituren ersetzt worden. Die Anschaffung ist durch eine großartige Zuwendung von über 2000 € durch einen Spender -der nicht genannt werden möchte – ermöglicht worden. Der Spender hat bestimmt, dass die Spende nur für diesen Zweck verwendet werden darf. Bereits vor mehreren Jahren hatte der Spender einen noch höheren Betrag für die Ausstattung des Kiosks gespendet.

Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich. Diese Unterstützung ist immer wieder eine Anerkennung und Motivation für die Arbeit der fleißigen Helfer des gesamten Schwimmbadteams.

Neu im Waldschwimmbad: Offener Bücherschrank

Seit Beginn der Badesaison gibt es im Eingangsbereich einen sogenannten „offenen Bücherschrank“. Hier können sich Badbesucher während ihres Aufenthalts kostenlos Bücher ausleihen, gegen eine Spende erwerben oder gegen ein mitgebrachtes Buch austauschen.

Haben Sie zu Hause Bücher, die Sie nicht mehr haben möchten, sie aber zu schade zum Wegwerfen sind? Dann können Sie unser offenes Bücherregal gerne bereichern.

Saisoneröffnung und Spendenübergabe für Spielgeräte

Am vergangenen Samstag war es endlich soweit! Das Waldschwimmbad hat den offiziellen Startschuss für die Badesaison 2016 gegeben.

Trotz den noch etwas frischen Temperaturen haben sich auch schon ein paar Badegäste in das Wasser getraut. Wem das Wasser noch zu kalt war, konnte sich zum Mittagessen von unseren Helfern mit frisch gegrillten Steaks oder Bratwürstchen verköstigen lassen. Dazu gab es die passende Unterhaltung von Gerry Jung mit seiner abwechslungsreichen Musik und Gesang. Einige unserer Stammgäste kamen auch nur für ein Tässchen Kaffee und ein kleines Gespräch mit Freunden und Bekannten vorbei.

Pünktlich zum Beginn der Badesaison konnte der neue Spielplatz im Waldschwimmbad eingeweiht werden. Ein Wipptier, eine Klettermöglichkeit und eine Rutsche wurden bisher aufgebaut, weitere Spielgeräte sollen noch angeschafft werden. Früher befand sich der Spielplatz im unteren Bereich der Liegewiesen, jetzt ist er direkt neben dem Kinderbecken.

Auch bei dem Spielplatz gilt wieder einmal: Ohne die Unterstützung von großzügigen Spendern wäre dies so nicht möglich. Bereits zum dritten Mal erhielten wir eine Spende der Ballersbacher Krümelmonster. Mareike Weber überreichte 600 Euro, der Erlös aus Second-Hand-Basaren in Ballersbach. Auch Michael Nolde sowie Rosa Konschak haben sich finanziell an dem neuen Spielplatz beteiligt.

Wir bedanken uns bei den Spendern und freuen uns, wenn bald die ersten Kinder nicht nur Spaß im Wasser, sondern auch auf unserem neuen Spielplatz haben.

Maiwanderung

Am ersten Mai veranstalteten der Vogelschutzvereins, die Wanderfreunde und der Förderverein Waldschwimmbad wieder eine gemeinsame Wanderung mit anschließender Einkehr im Sinner Waldschwimmbad.

Die Wanderer konnten sich für eine zwei- oder dreistündige Route entscheiden.Entgegen aller mäßigen Wetterprognosen, wurden die Teilnehmer auf ihrem Streifzug durch die umliegenden Wald- und Flurgebiete von strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen begleitet, was natürlich auch der im Anschluss folgenden Bewirtung im Waldschwimmbad zu Gute kam. Ob einem der Sinn mehr nach Gegrilltem oder Süßspeisen wie Kuchen stand, das reichhaltige Angebot dürfte durchaus zufrieden gestellt haben.

Die Wanderung zählte ca. 50 Teilnehmer. Insgesamt wurde das Angebot von mehr als 100 Personen wahrgenommen. Der Erlös kommt dem Erhalt des Waldschwimmbads zugute. Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten! Weitere fotographische Impressionen finden sich auf der Homepage des Vogelvereins e.V. und des Waldschwimmbads e.V.

Dankeschön

Am Samstag, 22.4.2016, fand die sehr gute besuchte Jahreshautversammlung in harmonischer Atmosphäre im Waldschwimmbad statt.

Für die Mitglieder gab es kostenlos Kaffee und Kuchen. Mehrere Kuchenbleche mit leckerem Kuchen waren eine Spende der Bäckerei Rothe, Niederdresselndorf ,mit Filiale in Sinn. Herzlichen Dank an Holger Rothe, der im Übrigen mit seiner Familie Mitglied in unserem Förderverein ist.

Hier geht es zum Artikel zur Jahreshauptversammlung 2016

Herzlichen Glückwunsch und Dankeschön

Dieser Tage hat die Firma MUE (Metallverarbeitung Uwe Ebertz) ihr 20-jähriges Betriebsbestehen gefeiert. Hierzu gratulieren wir ganz herzlich und wünschen für die Zukunft alles Gute.

Elke und Uwe Ebertz sind vom ersten Tag an großzügige Unterstützer unseres Vereins gewesen. Es wurde jeder von uns an sie heran getragener Bitte entsprochen, sei es durch Geld- oder Sachspenden.

Besonders gerne erinnern wir uns an die Entstehung der Hot Summer Night. Hier hat Uwe bei den ersten Veranstaltungen durch namhafte Spenden die Finanzierung des Feuerwerks übernommen. Das Feuerwerk lockt bis heute immer wieder zahlreiche Besucher ins Waldschwimmbad.
Auch in den letzten Tagen ist wieder eine wertvolle Sachspende durch Elke im Schwimmbad angeliefert worden. Und das innerhalb von einer Stunde nach unserer Anfrage!!! Wir freuen uns, solche Unterstützer zu haben und sagen ganz herzlich Dankeschön!

Osterbrunch im Waldschwimmbad

Es war wieder einmal so weit. Der beinahe schon traditionelle Osterbrunch im Kiosk des Wald-schwimmbades war wie jedes Jahr gut besucht. Bei einem sehr beeindruckenden Buffet kam jeder Einzelne auf seine Kosten. Das Angebot reichte von Wurst- und Käseplatten, über Spinat-lasagne bis hin zur “Joghurtbombe” oder auch frischem Obst.

In stundenlanger Vorbereitung wurde der Kiosk vorab einem Frühjahrsputz unterzogen, bevor mit den einzelnen Arbeitsschritten begonnen werden konnte. Die Tische wurden liebevoll dekoriert, es wurde gebacken, gekocht und angerichtet.

Alle Gäste waren sehr zufrieden und verbrachten in lockerer Atmosphäre einen schönen Vormittag.

Ein großer Dank geht an alle ehrenamtlichen Helfer, die dies wieder möglich gemacht haben.

Es ist geschafft – das Wasser läuft!!

Die Helfer des Bautrupps haben in Rekordzeit das Becken des Waldschwimmbades entleert und gereinigt.
Seit Ostersamstag wird das Becken mit Wasser aus dem eigenen Brunnen gefüllt. Hierdurch können erhebliche Kosten eingespart werden. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Helfer des Bautrupps bei vielen Arbeiten im Schwimmbad sehr routiniert sind. Sie haben es geschafft in einem Arbeitseinsatz von zwei Werktagen und einem Samstag das Wasser abzulassen und das Becken gründlich zu reinigen.
Ein anderer Teil des Bautrupps hat während dieser Zeit sogar noch Fliesen gelegt, Wände verputzt und Türen abgeschliffen. Der Vorstand und die Geschäftsführung des Waldschwimmbades sind sehr dankbar, dass die Helfer des Bautrupps bei Arbeitseinsätzen immer sehr zahlreich zur Verfügung stehen. Die Helfer waren zu Recht stolz auf die von ihnen geleistete Arbeit.

Wer Interesse hat den Bautrupp zu unterstützen ist herzlich willkommen. Die Arbeiten beginnen jeden Samstag ab 9:30 Uhr.

Bautrupp im „Großeinsatz“

Der Bautrupp ist seit Anfang Februar wieder in vollem Einsatz um das Schwimmbad bis zur Eröffnung wieder in schönstem Glanz erscheinen zu lassen. Am Wochenende konnten dank des vollständig erschienenen Bautrupps –nein doch nicht, leider war einer erkrankt –mehrere Baustellen gleichzeitig in Angriff genommen werden. Da die Sonne ihren Teil zur Motivation bei getragen hat wurden fleißig Fliesen gelegt, Estrich aufgebracht, Räume gestrichen, elektrische Leitungen verlegt und einiges andere mehr erledigt. Am Ende waren alle stolz mehr als für diesen Arbeitstag geplant, erledigt zu haben. Margot Kauferstein hatte wie jeden Samstag für ein leckeres Essen gesorgt, dass sich alle redlich verdient hatten. Ab dem nächsten Wochenende wird das Wasser abgelassen und die Bautrupp-Rentner stehen zum Reinigen des Beckens schon parat um mit Sinken des Wasserspiegels die tägliche Reinigung vorzunehmen.
hier gehts zu den Bildern

Danke

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Firma Theodor Späth GmbH für eine großzügige finanzielle Unterstützung bedankern.
Weiterhin hat uns Uwe Glups eine wertvolle Sachspende (Türen) zu kommen lassen, die wir sehr gut verwenden können.
Hierfür herzlichen Dank.
Es ist immer wieder wunderbar zu erleben, welche Unterstützung wir bei dem Vorhaben das Waldschwimmbad zu einem schönen und attraktiven Ort zu machen, erfahren. Auch bei den aktuellen Besprechungen für anstehende Bauvorhaben war von den beteligten Firmen wieder eine große Unterstützung spürbar. Mit dieser Unterstützung und der großartigen Arbeitsleistung unserer ehrenamtlichen Helfer werden wir in diesem Jahr wieder einen großen Schritt in der weiteren Neugestaltung des Schwimmbades machen. Es sind einige Vorhaben geplant bzw. begonnen worden die hierzu beitragen werden. Wer dies tatkräftig unterstützen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Der Bautrupp trifft sich jeden Samstag ab 9:30 Uhr und die “Bautrupp-Rentner” auch während der Woche nach Absprache.

Advent im Waldschwimmbad

Der Förderverein hat auch in diesem Jahr am 3. Advent im Waldschwimmbad eine Adventsfeier veranstaltet. Schon vor der Veröffentlichung des Termins waren alle Plätze ausgebucht! In dem von Sabine Keller wunderschön geschmückten Kiosk haben zahlreiche Stammgäste einige
festliche Stunden bei Kaffee und Kuchen verbracht. Umrahmt wurde die schöne Feier mit besinnlichen Worten von Marianne Albustin und Liedvorträgen von ehemaligen Sängerinnen des Sängerhain Sinn. Es war einer schöner Nachmittag der auch im nächsten Jahr mit Sicherheit eine Wiederholung. Der Verein bedankt sich bei allen Helferinnen und Kuchenspendern.

Schreiben eines Badegastes

Zum Abschluss unserer Saison erreichte uns folgendes Schreiben von zufriedenen Gästen, welches wir mit viel Freude aber auch Stolz zur Kenntnis genommen haben:

 

Sehr geehrte Damen und Herren vom Förderverein Waldschwimmbad Sinn,

der Herbst steht unmittelbar vor der Tür, die Schwimmbad-Saison 2015 ist zu Ende.

Im Rückblick auf einen richtig schönen Sommer erinnern wir uns vor allem sehr dankbar

an die diversen Aufenthalte bei Ihnen im Waldschwimmbad, die wir – teilweise zusammen

mit anderen – auch dieses Jahr wieder erleben durften!

Wir kommen immer wieder sehr gerne extra aus dem ´Ausland´ nach Sinn (aus dem gut

25-30km entfernten Burbach/Würgendorf). Das Ambiente und besonders das Engagement Ihres durchweg freundlich-fröhlichen Vor- Ort-Teams begeistert uns. Auch das leckere, ´verführerische´ Kiosk-Angebot.

Toll, wenn man als Badegast schon mit ein paar persönlichen und freundlichen Worten an

der Kasse empfangen wird!

Super, wenn man auf eine Badeaufsicht trifft, die sich auch mal Zeit für einen Plausch nimmt.

Beeindruckend, wie das Kiosk-Personal auch bei größerem Andrang seine gute Laune und

den Überblick behält … um dann zu fairen Preisen liebevoll Zubereitetes über den Tresen zu reichen.

Bedenkt man, dass das Ganze wohl bis auf ganz wenige Ausnahmen durch Ehrenamtliche gestemmt wird, ist Ihrem Team ganz großer Respekt zu zollen! Auf SO ein Team können Sie – gerade auch in Zeiten, in denen sich oft nur noch Wenige aktiv einbringen – echt sehr, sehr stolz sein! Nicht nur wir kommen – trotz der Entfernung – immer wieder sehr gerne nach Sinn!

Bitte geben Sie unseren Dank unbedingt gelegentlich weiter und ermutigen Sie Ihre Aktiven

in diesem Sinne weiter zu machen! Denn Sie tragen ganz wesentlich zu einer Atmosphäre bei, die sich die Gäste wohlfühlen lässt! Sie wissen doch: Zufriedene sind zufrieden, Begeisterte reden drüber!

In diesem Sinne Ihnen allen noch mal ein ganz herzliches Dankeschön für Ihr großes Engagement! Wir wünschen Ihnen – nach einer vermutlich anstrengenden Saison – nun erst mal eine wohlverdiente, erholsame (Winter-) Pause … und freuen uns schon auf 2016 … mit einer hoffentlich wieder ausgiebigen, für Sie erfolgreichen Badesaison!

 

Beste Grüße aus dem SIEGERland.

Wir haben wieder mal einen Dank auszusprechen

Wie man sich denken kann, sind im Waldschwimmbad Gebäude, Gegenstände aber auch das Personal und Gäste gegen verschiedene Einwirkungen wie Unfälle, Vandalismus, Feuer und Einbruch usw. zu versichern.

 

Auf Grund des zu versicherten Umfanges waren bisher teilweise hohe Versicherungsbeiträge zu leisten. Diese hohen Beträge waren für uns Anlass mit dem heimischen Versicherungsbüro der LVM Klaus Ulrich Simon in Verbindung zu treten und alle Versicherungen überprüfen zu lassen.

 

Die Überprüfung hat ergeben, dass Versicherungen gekündigt und neue mit besseren Konditionen vereinbart wurden. Dank der großartigen Unterstützung durch Marco Simon von der Versicherungsagentur Simon und der für alle Beteiligten überraschend großzügigen Rabattgewährung durch die LVM Münster selbst, können jährlich über 1500 € (vom Tarif) an Beiträgen bei gleichen oder verbesserten Konditionen eingespart werden.

 

Der Vorstand und die Geschäftsführung der gGmbH sagen der Versicherungsagentur Simon herzlichen Dank für ihre Unterstützung.

Herzlichen Dank an Michael Nolde

Der Vorstand und die Geschäftsführung des Waldschwimmbades sagen Michael Nolde von der  Firma  Kraftfahrzeugtechnik Nolde in Sinn-Edingen herzlichen Dank für eine großzügige Spende zur Anschaffung einer Hangrutsche anlässlich der Erneuerung des Kinderspielplatzes im Waldschwimmbad.

In diesem Zusammenhang möchten wir  vielen heimischen Unternehmen Danke sagen, dass die Ziele zum Erhalt des Waldschwimmbades immer wieder großzügig von ihnen unterstützt werden. Die Unterstützung reicht von großzügigen Geldspenden, über Sachspenden bis hin zum Verzicht auf Lohnkosten für erbrachte Leistungen.

Nur hierdurch und durch viele ehrenamtliche Arbeit ist es möglich, dass wir den Besuchern ein so wunderschönes Bad präsentieren können.

Hundeschwimmen im Waldschwimmbad

Mehr als 180 Hunde beendeten am Samstag bei noch sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein die Badesaison im Schwimmbad, in das der Förderverein zum zweiten Mal ausschließlich unsere vierbeinigen Freunde eingeladen hatte. Nicht nur die Hunde hatten Ihren Spaß auch die Herrchen und die Helfer hatten große Freude dem treiben zuzugucken. (Auf unserer Homepage unter Aktuelles –> Videothek finden Sie einen Bericht von Mittelhessen.de)

Herzlichen Dank an das Holz Team in Sinn

Anlässlich des Tages der offenen Tür hatte das Team eine Spendenbox aufgestellt und die Besucher um eine Spende gebeten.  Da der Tag viele Besucher anlockte kam ein sehr ansehnlicher Betrag zusammen. Der Erlös wurde an das Waldschwimmbad Sinn gespendet.

Wir danken den Geschäftsführern Reiner Alles, Timo Dalwigk und Steffen Geißler ganz herzlich für ihre Unterstützung.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Angehörigen von Frau Rosa Konschak.

Anstatt zugedachter Blumen und Kränze bei ihrer Beerdigung, erbaten sie und ihre Angehörigen eine Spende zugunsten des Förderverein Waldschwimmbades. Diese Verbundenheit mit dem Waldschwimmbad und unseren Verein über den Tod hinaus berührt uns sehr.

Wir werden die Spenden für die Anschaffung eines Kinderspiel-Wipptieres im Bereich des Kinderbeckens verwenden, damit für Frau Konschak etwas Bleibendes geschaffen wird und wir ihr damit Danke sagen können.

Finanzamt im Waldschwimmbad

Wenn das Finanzamt vor der Tür steht, ist das meist kein gutes Zeichen. Ganz anders war es jedoch beim Besuch des Finanzamts im Waldschwimmbad. Das Sinner Freibad war nämlich das Ziel des diesjährigen Betriebsausflugs der Dillenburger Finanzbehörde. Nach einer Wanderung rund um Sinn kehrten die Bediensteten im Kiosk ein, wo sie vom Vorstand des Fördervereins bewirtet wurden. Bei einem Rundgang durch die Technikräume gewährte Michael Bindler den Beamten und Angestellten einen Einblick hinter die Kulissen des Freibades und erläuterte die Tätigkeiten der Ehrenamtlichen im Freibad. Die Teilnehmer des Betriebsausflugs zeigten sich erstaunt über den enormen Umfang des bürgerschaftlichen Engagements. Zugleich lobten sie das Schwimmbad als ideales Ausflugsziel. Wer von den Teilnehmern zum ersten Mal Gast im Waldschwimmbad gewesen ist, wird dies nun sicherlich nicht zum letzten Mal gewesen sein

Erfolgreiches Sponsoring mit Kunst

Unser Mitglied und Helferin im Grünteam Ingrid Rauch hat aus ihrer Sammlung einige von ihren selbst gemalten Bilder zur Verfügung gestellt. Die Bilder sind im Kiosk ausgetellt und können von Interessenten käuflich erworben werden. Der Erlös kommt vollständig dem Waldschwimmbad zu Gute. Bereits nach kurzer Zeit wurden acht Bilder von Besuchern erworben. Es konnte ein schöner Betrag für unser Schwimmbad verbucht werden. Man sieht die Ideen für die Unterstützung des Waldschwimmbades sind unbegrenzt.

Wir danken Ingrid ganz herzlich für ihr Engagement.

Frühstück aus Sicht einer Besucherin

Dieser Tage erreichte uns von einer Schwimmbadbesucherin aus Grünberg diese wunderbare Aufnahme von unserem Waldschwimmbad mit der Bemerkung: Ich finde, Sie alle machen einen ganz tollen Job! Herzliche Grüße aus Grünberg  Karen Buch. Es ist immer wieder wunderbar zu erfahren welche Fazination das Waldschwimmbad auf die Besucher ausstrahlt.

Einen herzlichen Dank an Karen Buch

DLRG übt den Ernstfall

Kurz vor Ende der Badesaison nutzte die DLRG-Gruppe Dillenburg das Waldschwimmbad für Übungs- und Fortbildungszwecke. Einige der Gruppe haben sich zum Strömungsretter weitergebildet und zu Trainigszwecken das Abseilen aus frei hängenden Situationen ins Wasser geübt. Hierfür nutzten sie den 5-Meter-Sprungturm. Strömungsretter sind speziell ausgebildete Rettungsschwimmer die vor allem zur Rettung von Personen in Wildwassern eingesetzt werden. >>Bild<<

“Seebären” im Waldschwimmbad

Auch dieses Jahr traf sich der Tauch-Club Seebär Herborn e.V. einmal in der Woche zum Training im Sinner Waldschwimmbad. Die Freude und der Reiz dieser Sportart liegt im schwerelosen Schweben, die Faszination der Welt „unter Wasser“ , das Naturerlebnis einer ganz anderen Art. Aber nicht nur das, denn die “Seebären” unterstützen auch die Tätigkeit im Waldschwimmbad. Bei ihren Trainingsstunden, die während der Badesaison nach dem offiziellen Badebetrieb stattfanden, nutzte man die Gelegenheit, um mit Schrubber und Bürste die Wände und den Boden unseres Schwimmbeckens zu reinigen.

„Zwei Erwachsene, ein Kind und der Sechsjährige ist noch frei“…

…dieser oder ähnliche Sätze sind am häufigsten an der Eingangskasse des Waldschwimmbades zu hören. Aber das Kassieren von Eintrittsgeldern ist nicht die einzige Tätigkeit, die das Eingangspersonal täglich zu bewältigen hat. Wertkarten müssen aufgeladen, Gutscheine verkauft und eingelöst werden, Ball-Verleih, Sonnenliegen-Verleih, die Schicht-Kasse muss abgerechnet und für den nächsten Tag vorbereitet werden und Kleingeld muss auch immer ausreichend vorhanden sein. Natürlich machen die Tücken der Technik auch vor uns nicht Halt und so muss hin und wieder auch das eine oder andere Computerproblem gelöst werden, wenn mal eine Wertkarte oder 10er-Karte nicht funktioniert. Aber auch andere kleine Sorgen der Badegäste können schnell behoben werden, wenn zum Beispiel ein Kind mal dringend telefonieren muss oder der Hinweis gegeben wird, dass auf der Toilette kein Papier mehr vorhanden ist. Und dann ist da auch noch die Tagesabrechnung, die jeden Abend durchgeführt werden muss. Denn schließlich muss auch hier alles seine Richtigkeit haben, damit die Buchführung stimmt. Man bekommt aber auch viel mit, denn schließlich muss am Eingangspersonal jeder einmal vorbei. Dadurch erhält man interessante Informationen, zum Beispiel woher insbesondere am Wochenende die Badegäste kommen. Wir sind immer wieder erstaunt, wie weit manche anreisen, weil ihnen das Waldschwimmbad weit und breit einfach am besten gefällt. Und natürlich erfreuen wir uns an der vielfältigen positiven Resonanz.  So wird auch gerne mal ein wenig geplaudert, wenn die Länge der Warteschlange dies zulässt.

Eine kleine Gruppe von etwa 10 ehrenamtlichen Vereinshelfern sorgt dafür, dass unsere Besucher in drei Schichten pro Tag an sieben Tagen in der Woche freundlich und zuvorkommend empfangen werden. Dies kommt auch bei den Besuchern gut an, denn es ist schöner, von einem Menschen, als von einem Eintrittskartenautomaten willkommen geheißen zu werden. Sollten auch Sie Interesse an einer Unterstützung in unserem Team haben, sprechen Sie das Eingangspersonal gerne an.

Bilderausstellung im Kiosk

Die heimische Hobbymalerin Ingrid Rauch hat einige wunderbare Bilder aus ihrer Sammlung  im Kiosk ausgestellt. Nicht nur, dass diese Bilder unserem Kiosk einen besonderen Flair geben, sie können auch zu einem sehr günstigen Preis käuflich erworben werden. Der Erlös kommt vollständig als Spende dem Waldschwimmbad zu Gute. Wir bedanken uns für diese tolle Unterstützung ganz herzlich. Im Übrigen ist Ingrid auch Mitglied unseres Grünteams.

Hurra ein neuer Grill

Da im Schwimmbad zahlreiche  Veranstaltungen und Feiern stattfinden bei denen öfter mehrere gute Grills gebraucht werden, musste der Bestand aufgestockt werden.

Elke und Uwe Ebertz der Firma MUE  waren sofort bereit uns hierbei zu unterstützen und haben uns einen weiteren Grill gespendet.  Wir finden bei den Beiden immer ein offenes Ohr für unsere Belange und sagen daher herzlichen Dank.

Künstlerische Spende zur Verschönerung unseres Schwimmbades

Die Mosaikkünstlerin, Mitglied und Stammgast unseres Waldschwimmbades Simone Mindnich aus Ehringshausen (http://klein-aber-mein.jimdo.com/mosaik)  hat für uns in mühevoller Kleinarbeit zwei Kunstwerke entworfen und hergestellt. Sie begeistern jeden Betrachter und sind hervorragend gelungen.

Hierfür danken wir ganz herzlich.

Neue Mitglieder und neue Helfer

In den letzten Tagen erfahren wir nicht nur sehr viel Anerkennung für das Schwimmbad und den vielen Helfern. Um uns zu unterstützen sind mehrere Familien und Einzelpersonen aus Sinn und der weiteren Umgebung dem Förderverein beigetreten.

Neben dem Beitritt von neuen Mitgliedern hat uns aber die Anzahl der neuen Helfer überrascht. Vor allem handelt es sich hierbei vorwiegend um jüngere Personen. Die neuen Helferinnen und Helfer bekamen die Chance sofort eingearbeitet zu werden und in den Ansturm der Badegäste geworden zu werden. Man kann nur den Hut ziehen mit welchem Elan sie die zurzeit nicht leichte Arbeit gemeistert haben. Einige von Ihnen kamen täglich nach der Schule oder Arbeit. Daher konnten wir von Tag zu Tag die Umsätze steigern, was natürlich auch zur Motivation aller Helfer beiträgt. Natürlich dürfen die Helfer für ihre Unterstützung nach Feierabend das Baden ohne Badegäste bis spätabends genießen. Dies gilt samstags ab 19:00 Uhr auch für Mitglieder.

Wir sagen allen Unterstützern und Helfern schon mal ganz herzlichen Dank für die nicht immer einfache Arbeit, natürlich mit  der Hoffnung es gibt auch weiterhin schöne sonnige Tage mit vielen Badegästen.

Auch den Unterstützern auf facebook sagen wir herzlichen Dank für die netten Kommentare.

Es ist geschafft: das Wasser läuft !!

Nach mehreren ganztägigen Einsätzen des Bautrupps ist das Schwimmbad geleert und anschließend gereinigt worden. Bei den Arbeiten war jede Wettervariante vorhanden: von Sturm mit 9 Bft und Starkregen bis so zum Sonnenschein mit 24 Grad.

Aber die fleißigen Helfer liessen sich von nichts abschrecken und arbeiteten mit Hochdruck weiter um zum Eröffungstermin das Becken gefüllt zu haben. Vor allem beim Entleeren des Beckens war die Tiefbaufirma Keßler und Pfaff dank ihres Chefs Michael Keßler eine sehr große Hilfe, indem sie für das Ableiten des Wassers trotz Termindrucks kurzfrisitg eine Abwasserleitung gelegt hat. Es war so möglich das Becken zügig zu entleeren. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass insbesondere die Firmen Keßler und Pfaff und Funk Garten- und Landschaftsbau das Waldschwimmbad schon immer großzügig unterstützt haben. Dafür bedankt sich der Vorstand des Fördervereins und Waldschwimmbad Sinn gGmbh ganz herzlich ebenso bei den fleißigen Helfern, die bei ihrer Arbeit auch viel Spaß hatten.

Das Waldschwimmbad freut sich über viel Unterstützung und sagt Dankeschön

Wir sagen auch herzlichen Dank an Michael Kessler und Joachim Funk  von den  Firmen Kessler & Pfaff Tiefbau Consult GmbH und Funk GmbH & Co.. Garten- und Landschaftsbau für die sehr schnelle Hilfe bei der Erneuerung einer Abwasserleitung. An dieser Stelle sollte nicht unerwähnt bleiben, dass das Waldschwimmbad von den vorgenannten Firmen schon seit Baubeginn immer großzügig  unterstützt wurde und Michael Kessler auch Mitglied im Beirat ist.

 

Vielen Dank auch an Benjamin Kluge von der Firma Kluge Bedachungen der ein Teil des Kioskdaches reparierte. Es war hier bei Starkregen  zu einem Wasserschaden gekommen. Der Schaden musste schnellstens behoben werden. Dank Kluge’s wie immer kein Problem und kostenlos.

 

Bei starkem Wind sind von den Bäumen auf der Liegewiese zahlreiche Äste abgebrochen. Es bestand die erhebliche Gefahr, dass Besucher von herabfallenden Ästen getroffen und verletzt werden konnten. Dank der Hilfe von  Hans-Jürgen Mendel  (European Treeworker;   www.baumpflege-mendel.de ) und seinen fleißigen Mitarbeitern konnte auch dieses Problem schnell und kostenlos gelöst werden.  Die Bäume wurden alle überprüft und an Seilen hängend bearbeitet. Auch hier unseren herzlichsten Dank.

 

Die vorgenannten Beispiele sind nur ein Teil der von vielen Sponsoren geleisteten Unterstützung. Aber sie sind sehr wichtig für unser Waldschwimmbad.

 

Wir gehen davon aus bzw. wissen es bereits, die nächsten Berichte über Unterstützung folgen. Es sind wieder einige  Firmen aktiv, haben demnächst Termine im Schwimmbad. oder haben Spenden angekündigt.

Der Vorstand und die Geschäftsführung der gGmbH bedanken sich ganz herzlich bei der Claudia- Wieth-Stiftung  (Herborn-Seelbach) für einer der größten Geldspende seit der Übernahme des Schwimmbades. Bereits vor 2 Jahren hatte Frau Wieth einen namhaften Betrag zur Verfügung gestellt.

Großeinsatz vor Badebeginn

Kurz  vor dem Eröffnungstermin des Schwimmbades bereiteten uns technische Probleme einiges Kopfzerbrechen. Bei der  Spülung der Filteranlage lief das Wasser nicht mehr ab und setzte den Technikraum unter Wasser einschließlich Filtersand.

Eine Überprüfung durch unsere Wartungsfirma hat ergeben, dass die Anlage in Ordnung ist. Daraufhin wurden alle Abwasserkanäle mittels Kamera überprüft und hierbei festgestellt, dass der Abwasserkanal zur Straße teilweise eingebrochen und durch Wurzeln verstopft war. Dies war ein großes Problem, da die Abwasserleitung bis zu 5 Meter tief verlegt ist und dadurch bei Erneuerung große Mengen Erde bewegt werden mussten. Ein Hilferuf an Michael Keßler vom Tiefbauunternehmen Keßler und Pfaff sowie Joachim Funk von Landschaftsbau Funk setzte eine unwahrscheinliche schnelle Hilfe in Bewegung. Innerhalb von Stunden organisierte Michael Keßler eine sagenhafte Aktion. Mehrere Baumaschinen, Lastwagen und Personal wurde bei anderen Baustellen abgezogen um  schnellstmöglich den gesamten Abwasserkanal zu erneuern. Selbst samstag wurde bis in die Abendstunden gearbeitet um den Eröffnungstermin nicht um mehrere Tage verschieben zu müssen. Es wurden 168 Kubikmeter Erde bewegt um eine Tiefe von sechs Metern zu erreichen. Wer dabei war konnte nur staunen wie Berge von Erde bewegt wurden. Alle Abwasserleitungen sind nunmehr erneuert und auf dem technischen besten Stand. Im gesamten Schwimmbadbereich sind damit alle Leitungen seit 2012 durch die Waldschwimmbad  Sinn gGmbH erneuert worden.

Wir sind Michael Keßler und Joachim Funk sehr dankbar, dass sie uns wieder einmal geholfen haben ein schwerwiegendes Problem in so kurzer Zeit zu lösen.

Sie setzen sich immer für das Waldschwimmbad ein und haben uns schon viel geholfen.

Die Saison 2015 ruft

Mit den ersten Sonnenstrahlen hat der Bautrupp Anfang Februar  im Waldschwimmbad seine Tätigkeit aufgenommen und die ersten Arbeiten erledigt.

Die Helfer sind hoch motiviert, da der “Winterschlaf” doch recht lang war und die neue Arbeitskleidung natürlich zum Einsatz kommen soll..

Dafür wird jeden Samstag ab 9:00 Uhr wieder fleißig gewerkelt. Aber auch während der Woche ist ein Rentnertrupp im ständigen Einsatz um das Schwimmbad bis zur Eröffnung auf Hochglanz zu bringen. Wer Interesse hat den Bautrupp zu verstärken ist herzlich willkommen und kann sich gerne melden bzw. einfach mal vorbei schauen. Spaß ist garantiert.

Hessen ehrt Ann-Katrin Sauer

EHRENAMT Ladendesauszeichnung “Soziales Bürgerengament” für Engagement um Waldschwimmbad. Wiesbaden/Herborn/Sinn (jeb/s/w). Ehrung am “Tag des Ehrenamts”: Sieben Schüler des Herborner Johanneum-Gyminasium und Ann-Katrin Sauer haben die Landesauszeichnung “Soziales Bürgerengament” erhalten.

Staatssekretär Wolfagang Dippel würdigte im Namen des Hessischen Landesamts für Sozial und Integration das ehrebantliche und soziale Ebgagement von acht Gruppen und acht Einzelpersonen.

Als eine von acht Einzelpersonen erhielt auch Ann-Katrin Sauer die Landesauszeichnung 2soziales Bürgerengagement”. Sie ist seit 2009 ehrenamtliche Geschäftsführerin der gemeinützigen gGmbH des Fördervereins Waldschwimmbad Sinn, der sich gegründet hat, weil aufgrund finantieller Engpässe der Gemeinde der Fortbestand des Freibads nicht gesichert war.

2010 übernahm die gGbmH den gesamten Badebetrieb von der Gemeinde Sinn. Dazu gehören neben der Organisation der Badeaufsicht auch die Badetechnik, das Überwachen der Wasserqualität und das kaufmännische Wirtschaften. Daneben wurde das Bad 2010 und 2011 umfassend saniert. Auch dabei lagen Planung, Organisation und Ausführung bei der Geschäftsführung der gGmbH, welche zudem eigenständig die Finanzierung der Inverstitionen stemmte.

Stimmungsvoller Abschluss im Waldschwimmbad

Am 2. Adventsonntag hatte der Förderverein Waldschwimmbad zum Jahresabschluss noch einmal zu einem Frühstücksbüfett und einem Adventskaffee eingeladen. In einem von Sabine Keller und Marianne Albustin wunderbar weihnachtlich geschmückten Kiosk haben sich es zahlreiche Stammgäste noch einmal gemütlich gemacht und das von fleißigen Helfern am Vormittag vorbereitete Büfett und am Nachmittag Kaffee und Kuchen schmecken lassen. Der Sonnenschein und der herrliche Ausblick auf das Dilltal und den Westerwald rundeten ein harmonisches Bild ab. Der Vorstand des Fördervereins bedankt sich bei allen Helfern für eine gelungene Veranstaltung und bei den vielen Gästen für Ihren Besuch.

Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. gründet Beirat

Durch die Gründung eines Beirates wurde ein weiterer wichtiger in die Zukunft gerichteter Schritt zum Erhalt des Sinner Waldschwimmbades gemacht. Der Stellvertretende Vereinsvorsitzende Michael Krenos begrüßte die Anwesenden, die zur konstitierenden Sitzung geladen waren und erläuterte den Grundgedanken der Beiratsarbeit

Der Beirat hat beratende und unterstützende Funktion und soll insbesondere die Geschäftsführung der gemeinnützigen Waldschwimmbad Sinn GmbH bei Weiterentwicklung und dem strategischen Ausbau des Waldschwimmbades unterstützen. Hierbei können die Beiratsmitglieder ihre Fachkenntnisse und ihr unternehmerisches Wissen im Bereich Gewerbe, Handwerk und Industrie einsetzen. Zu den Aufgaben des Beirates gehört auch, Lösungsansätze zur Kostenoptimierung und Verbesserung der Einnahmesituation zu finden und zu beraten.

Für die ehrenamtliche Arbeit im Beirat stellen sich freundlicherweise Bernhard Cloos als Vorsitzender (Geschäftsführer Industrieunternemhen), Uli Kluge (Dachdeckermeister, Handwerksunternehmer), Michael Kessler (Bauunternehmer) sowie Karl-Friedrich Metz (Groß- und Einzelhandelsunternehmer) zur Verfügung. Ebenfalls Beiratsmitglieder sind der Bürgermeister Hans-Werner Bender sowie ein weiteres Mitglied des Gemeindevorstandes, um den Informationsfluss zwischen den Verantwortlichen im Schwimmbad und der Gemeinde zu beschleunigen und weiter zu optimieren.

Erfreulicherweise konnten in der ersten Sitzung nicht nur die üblichen Formalitäten einer konstituierenden Sitzung abgehandelt werden. Nach einem umfassenden Überblick durch die gGmbH- Geschäftsführerin Ann-Katrin Sauer über bisher realisierte Projekte und ein Ausblick auf dringend notwendige Arbeiten und auch wünschenswerte Investitionen wurden bereits Ideen eingebracht und mögliche Lösungsansätze besprochen.

Wir bedanken uns bei den oben genannten, die mit Ihrer Arbeit und dem Einbringen Ihrer unternehmerischen Kentnisse und Fähigkeiten einen weiteren wichtigen Beitrag zum Erhalt und Weiterentwicklung des Waldschwimmbades erbringen!

Matjesessen im Waldschwimmbad

Trotz Beendigung der Badesaison 2014 lud das Waldschwimmbad Sinn am Freitag, den 20. September noch einmal zu einem besonderen Genuss ein: mit äußerst tatkräftiger Unterstützung der Sinner Landfrauen e.V. veranstaltete der Förderverein des WSB das diesjährige Matjesessen. Der fangfrische Fisch wurde, organisiert von Kapitän Florian Sauer, am Veranstaltungstag durch die Firma Müller und Focken, ansässig in Emden, angeliefert und sofort weiterverarbeitet. Zur Auswahl standen folgende Varianten: zubereitet nach Art des Hauses, Matjesstipp und Bratheringsfilets, dazu gereicht wurden jeweils Brat- oder Pellkartoffeln, für deren Bereitstellung freundlicherweise die Damen der Landfrauen gesorgt hatten. Die herausragende Qualität des Herings überzeugte auf ganzer Linie: alle (Einzahl eintragen) Portionen fanden begeisterte Abnehmer und jegliche Einnahmen kommen dem Erhalt des Waldschwimmbades zugute. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle freiwilligen Helfer und natürlich an die Landfrauen. Als besondere Überraschung überreichte der Fördervereinsvorsitzende Rosen an alle Helferinnen, da ohne deren Unterstützung die Umsetzung dieses Angebots nicht möglich gewesen wäre. Bilder gibt es auf unserer Homepage.

Ferienpassaktion im Waldschwimmbad

Auch dieses Jahr stand die alljährliche Ferienpassaktion der Gemeinde Sinn im Waldschwimmbad wieder auf dem Programm. In der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr gehörte das gesamte Schwimmbad den rund 40 Ferienpasskindern, die sich trotz frischer Temperaturen ,aber auch den ein oder anderen angenehmen Sonnenstrahlen ins kühle Nass wagten. Für Spiel, Spannung und Spaß sorgten die Betreuer der Aktion reichlich: Wasserball, ein Schwimmbad – Quiz und viele Spiele auf dem Rasen ließen keine Langeweile bei den Kid’s aufkommen.

Natürlich kamen auch die teils mitgereisten Eltern der Ferienpasskinder nicht zu kurz – während ihr Nachwuchs das Schwimmbad unsicher machte, ließen sie sich ihr ausgewogenes Frühstück im Kiosk des Waldschwimmbades schmecken.

CDU- und SPD-Kreistagsfraktionen besuchen Waldschwimmbad

Kurz vor Abschluss der Badesaison 2014 ließen es sich die Kreistagsfraktionen von CDU und SPD nicht nehmen, das Waldschwimmbad an zwei aufeinander folgenden Dienstagen zu besuchen und sich über die dort geleistete ehrenamtliche Arbeit zu informieren. Unter den Gästen waren auch die Landtagsabgeordneten Stephan Grüger (SPD), Hans-Jürgen Irmer (CDU) und Clemens Reif (CDU) sowie Landrat Wolfgang Schuster (SPD). Die zahlreich erschienenen Kommunalpolitiker aus dem Kreistag des Lahn-Dill-Kreises wurden vom stellvertretenden Fördervereins-Vorsitzenden Michael Krenos begrüßt und über den Verein, seine Ziele und die dort geleistete Arbeit informiert. Anschließend führte die ehrenamtliche Geschäftsführerin der gemeinnützigen Waldschwimmbad Sinn gGmbH Ann-Katrin Sauer die Besucher durch das Bad und erläuterte die durchgeführten Sanierungen und Umbauten und gab umfassende Informationen zur Betriebsführung. Die Politiker beider Parteien erkannten sehr schnell, welche enorme Logistik und Arbeit durch die vielen freiwilligen Helfer betrieben werden, um das Waldschwimmbad zu betreiben, zu erhalten und zu verbessern. „Ihre Arbeit ist ein Vorbild für andere Kommunen. Es ist erstaunlich, was hier geleistet wird“, erfreute sich der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Dr. David Rauber. Die CDU-Landtagsabgeordneten Hans-Jürgen Irmer und Clemens Reif bescheinigten den ehrenamtlichen Helfern eine „phänomenale“ Leistung. „Ihr bürgerschaftliches Engagement erspart dem Steuerzahler immense Kosten“, führten die beiden aus.

Wir freuen uns, dass unsere Arbeit auch bei den Politikern auf Kreisebene auf Interesse und Anerkennung stößt!

Abschluss Wasserkurse

Die diesjährige Wasserkurssaison neigt sich dem Ende zu. Trotz vor allem in den letzten Wochen teilweise eher verhaltenen Wetterbedingungen wurden die Angebote sehr gut angenommen, was natürlich auch für deren Qualität spricht. Die Damen und Herren ließen es sich nicht nehmen, den Abschluss mit einem gemeinsamen Essen im Kiosk ausklingen zu lassen. Wir danken allen Teilnehmern und Kursleiterinnen recht herzlich und würden uns freuen, wenn auch im kommenden Jahr weiterhin so reges Interessen an den Kursen besteht. Informationen zu allen Angeboten finden Sie hier.

Ein heißer Tag im Kiosk

Der Wetterbericht hatte Hochsommer mit Temperaturen über 30 Grad für Samstag angesagt. Dies bedeutet für das Kioskteam möglichst viele Helfer zu mobilisieren. An solchen Tagen sind bei gutem Besuch auch hohe Einnahmen zu erzielen, die für die Finanzierung des Waldschwimmbades sehr wichtig sind. Kioskchefin Regina Cannings hatte daher die sonst benötigte Helferzahl in weiser Voraussicht erhöht. Sie sollte Recht behalten. Schon am Vormittag strömten zahlreiche Besucher in das herrlich gelegene Waldschwimmbad und suchten Abkühlung. Am Ende der Badezeit stellte die gGmbh fest, dass 1250 Badegäste die Kasse passiert hatten.

Dieser Ansturm bedeutete für das eingesetzte Kioskteam Arbeiten ohne Verschnaufpause bei tropischen Temperaturen. Das Küchenteam Alexandra Irrle, Regina Philipps und Uwe Sauer schafften es in 6 Stunden 150 kg Pommes frites und über 160 Brat- und Currywürste dank guter Küchenausstattung – aber bei Temperaturen wie in eine Sauna – herzustellen. Die einzelnen Portionen waren nicht mehr zählbar. Neben diesen Portionen hatte die „The-kenmannschaft“ Regina Cannings, Heidrun Bindler, Kerstin Nadler, Laura Nadler, Justina Wölfert und Wilma Vetter alle Hände voll zu tun um Getränke und Eis aus Kühlschränken zu holen und an die Frau bzw. Mann zu bringen. Aber Dank vieler ehrenamtlich im Schwimmbad geleisteter Arbeitsstunden wurde auch dieser Tag von den Helfern routiniert und zur Zufriedenheit der Badegäste gemeistert. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass mit Laura Nad-ler und Justina Wölfert wieder zwei Helfer aus unserer „Jugendtruppe“ tolle Arbeit geleistet haben. Dazu kommt das Wilma Vetter in einem Alter von 80 Jahren(!!) wie fast täglich ihren Dienst zuverlässig an der Eistheke verrichtete. Bei Kioskschluss waren alle zufrieden trotz großer körperlicher Anstrengung wieder einen für den Erhalt des Schwimmbades erfolgrei-chen Tag abgeleistet zu haben. Die Freude war noch größer als Vorsitzender Uwe Sauer das Ergebnis der an diesem Tag erzielten Einnahmen bekannt gab.

Wir würden uns freuen, wenn weitere Helfer uns bei unserem Dienst unterstützen könnten. Wir können euch nur sagen es macht trotz mancher Anstrengung sehr viel Spaß und die Ergebnisse motivieren immer wieder dabei zu sein.

Mitternachtschwimmen in neuem Design

Der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. wird sein jährliches Mitternachtschwimmen neu gestalten und aufpeppen. Dies ist das Ziel 15 junger Mitglieder des Vereins, die am letzten Schultag vor den großen Ferien, am 25. Juli, eine „School’s Out Party“ im Sinner Freibad starten wollen. „In den letzten Jahren ist das Mitternachtschwimmen nicht mehr so gut angekommen und wir möchten es mit einem neuen Konzept wieder beleben“, sagt Lena Kohlen (17), Leiterin des Organisationsteams und zugleich jüngstes Vorstandsmitglied im Förderverein. Zusammen mit dem jungen Rettungsschwimmer Justin Fehst (18) und ca. 15 weiteren jungen Vereinsmitgliedern möchten sie in diesem Jahr nicht nur Schwimmen bis 24 Uhr anbieten, sondern bei Dance,- House-, und Electro-Musik und selbstgemachten Hot-Dogs viele junge Menschen ins Schwimmbad locken, die den Start in die Sommerferien feiern können. Das Datum gibt auch das Motto der Veranstaltung vor: Am letzten Schultag wird die „School’s Out Party“ um 19 Uhr beginnen. Der Eintritt kostet 3 Euro, die Veranstaltung endet um 24 Uhr. Bereits am Nachmittag um 17 Uhr findet der alljährliche Arschbombenwettbewerb statt, bei freiem Eintritt. Der Erlös der Veranstaltung kommt zu 100 % dem Erhalt des Waldschwimmbades zugute.

Fit und Fun im Waldschwimmbad

Im Sinner Waldschwimmbad laden seit dem 02.06. erneut die verschiedenen Wasserkurse zur regen Teilnahme ein. Nach einem wettertechnisch etwas verhaltenen Start berichten die Leiterinnen von einer zum Teil sehr guten Resonanz auf die einzelnen Angebote, die im Folgenenden noch einmal kurz zusammen gefasst werden, wobei noch Erwähnung finden soll, dass alle Kurse unter fachlicher Betreuung durch lizensiertes Personal stattfinden. Die Woche beginnt mit dem Kinderschwimmen montags um 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr: der Nachwuchs wird spielerisch an das „nasse Element“ herangeführt und Berührungsängste abgebaut, die Kinder erlernen des Weiteren auch Bewegungsabläufe, die für die einzelnen Schwimmtechniken von Bedeutung sind, sowohl mit, als auch ohne die Unterstützung von Wassergeräten. Die Leitung hat Frau Susanne Haus inne, die auch das nachfolgende Aqua-Jogging übernimmt welches von 19.00 bis 20.00 Uhr stattfindet.

Mit Musikuntermalung und durch „Coaching“ von Frau Haus, werden Flach- und Tiefwassereinheiten kombiniert. Unter Zuhilfenahme von einem vom WSB zur Verfügung gestellten Aqua-Jogging Gürtel und anderen Trainingsgeräten, kann ein intensives Ganzkörpertraining vorgenommen werden, wobei sämtliche Muskelgruppen einbezogen sind. (Dieser Kurs ist derzeit voll belegt, allerdings existiert eine Alternative am Donnerstag mit dem Aqua-Fit, worauf noch detaillierter eingegangen wird.)

Die Wassergymnastik am Mittwoch Morgen wird von Frau Wilma Vetter geleitet und richtet sich von 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr vor allem an Senior/-innen und all jene, die eine etwas gemäßigtere Gangart bevorzugen. Es wird im Besonderen Wert auf den Erhalt der natürlichen Gelenkfunktionen gelegt, da diese zumeist in fortgeschrittenem Alter an Beweglichkeit einbüßen, was häufig zu Einschränkungen und Schmerzen führt. Auch hier kommen teilweise Trainingsgeräte zum Einsatz. (Die Wassergymnastik kann ohne Anmeldung jederzeit wahrgenommen werden.)

Donnerstags von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr wird der Aqua-Fit-Kurs angeboten, der ebenfalls von Frau Susanne Haus moderiert wird. Inhaltlich ist diese Einheit größtenteils deckungsgleich mit dem Aqua-Jogging; unter diesem Aspekt ist für (potentielle) Teilnehmer hauptsächlich die Frage interessant, wann es für sie zeitlich besser möglich ist, an dem Programm teilzuhaben. Hier ist zu betonen, dass noch Plätze frei sind und zudem ist es unter Absprache mit Frau Haus gestattet, von dem Kurs am Montag auf den Donnerstag zu wechseln.

Die „Kurs-Woche“ schließt freitags von 18.00 Uhr bis 18.45 mit dem Aqua-Zumba unter Anleitung von Frau Heike Morgenschweis: Zu flotten Rhythmen mit latein-amerikanischen Einflüssen können sich alle Tanz- und Bewegungsbegeisterten bei dieser speziellen Zumba-Variante „austoben“; die Bewegungsabläufe wurden unter Berücksichtigung des Wasserwiderstands angepasst und teilweise reduziert, insgesamt stehen hierbei Spaß und Freude an stressfreier Aktivität im Vordergrund; auch hier sind nicht sämtliche Plätze belegt.

(Anmeldungen für die Kurse können an der Schwimmbad-Kasse vorgenommen werden, zudem liegen hier auch Informations-Broschüren zu den einzelnen Veranstaltungen aus, diese sind auch auf unserer Homepage abrufbar.)

Einerlei, ob intensiv oder moderat, insgesamt lässt sich Bewegung im Wasser als eine der Gesundheit förderlichste Variante von sportlicher Betätigung beschreiben. Gerade Personen mit Übergewicht und/oder körperlichen Einschränkungen profitieren stark durch den natürlichen Auftrieb des Wassers, da so quasi Gewicht „verloren“ geht, sodass der gesamte Bewegungsapparat, also Muskeln und Gelenke, stark entlastet und auch das Herz-Kreislaufsystem weniger Beanspruchung ausgesetzt wird. (Im Zweifelsfall sollte jedoch vor Beginn ein Arzt konsultiert werden.)

Spiel und Spaß beim Tag der Vereine

Zum dritten Mal haben die Sinner Ortsvereine am Sonntag zum „Tag der Vereine eingeladen“. Wie auch in den Jahren zuvor, stellten der Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. und die Waldschwimmbad Sinn gemeinnützige GmbH das Gelände des Freibades für diese Veranstaltung zur Verfügung. Jeder Verein präsentierte sich mit einem Spiel oder einem Quiz. So konnte man neben Büchsenwerfen, Torwandschießen, Tennis, Seilspringen und Bogenschießen auch verschiedene Quizfragen lösen oder Tierstimmen erraten. „Wissen Sie, was ein ‚Gossenstoah‘ ist“, fragten zum Beispiel die Landfrauen. Den jüngeren Besuchern ist dieser Begriff wohl eher als ‚Waschbecken‘ bekannt. Am Ende der Rallye bekamen allen Teilnehmer Preise, die von Sinner Unternehmen und Vereinen gesponsert wurden. Für das leibliche Wohl sorgten der Türkisch-Deutsche Kultur- und Bildungsverein sowie die Landfrauen. Den Erlös der Veranstaltung verwenden die Sinner Ortsvereine zum Erhalt und zur Attraktivitätssteigerung des von ihnen betriebenen „Barbaramarktes“, dem Sinner Weihnachtsmarkt.

Frühstück im Waldschwimmbad

Auch diese Saison bieten wir euch das schon allseits bekannte Frühstück im Waldschwimmbad an. Das Angebot, welches von Käse, Wurst, Brötchen und gekochten Eiern, bis hin zur selbst gemachter Marmelade, frischem Obst und einer Vielzahl an heißen Getränken reicht, wird wie immer von unseren fleißigen Helfern des Kiosk-Teams vorbereitet. Bei angenehmen Sonnenstrahlen, guter Laune und Blick über das Becken des Schwimmbades bis zur Burg Greifenstein, einfach mal die Seele baumeln lassen.

Na? Auch Appetit bekommen? Dann nichts wie hin!

Frühstück bieten wir 7 Tage die Woche, jeweils ab 9:15 Uhr an. Bei größeren Gruppen bitten wir um Vorbestellungen unter der Telefonnummer 02772/571667.

Neues Tor ist fertig

Bereits seit Jahren war das große Tor im nördlichen Bereich der Liegewiese so stark beschädigt und verbogen, dass es sich nicht mehr schließen lies. Es wurde seither notdürftig mit einem Bauzaun versperrt, der jedoch Unbefugte nicht davon abhielt, das Schwimmbadgelände zu betreten. Nun wurde ein ganz neues Tor von Bernd Köpper gesponsert und montiert. Hierfür ein herzliches Dankeschön!

Erfolgreich in die neue Badesaison gestartet

Am Samstag, 17. Mai um 10 Uhr war es endlich so weit. Nach der Winterpause startete die diesjährige Badesaison im Waldschwimmbad Sinn. Nach Wochen und Monaten der Vorbereitung empfingen die ehrenamtlichen Helfer die ersten Gäste. Nachdem bereits zahlreiche Kioskbesucher frühstückten, kamen pünktlich um 10 Uhr die Stammbadegäste, die nahezu täglich ihre Runden schwimmen. Da sie dies bei jedem Wetter tun, werden sie liebevoll „die Eisheiligen“ genannt. Bei bestem Freibadwetter und freiem Eintritt nutzten im Laufe des Tages ca. 120 Badegäste, davon überwiegend Kinder und Jugendliche, die Gelegenheit zu schwimmen, zu tauchen und vom Turm zu springen und hatten dabei großen Spaß. Ab sofort ist das Schwimmbad täglich ab 10 Uhr geöffnet. Das Schwimmbad-Team freut sich auf Ihren Besuch.

Schwimmbaderöffnung am 17.05.2014 um 10 Uhr

Es ist soweit: Das Waldschwimmbad startet am 17. Mai in die Badesaison 2014. Ab 10 Uhr steht das Becken zum Schwimmen und Spaß haben bereit. An diesem Tag ist der Eintritt frei! Bereits jetzt ist das Schwimmbecken vollständig gefüllt und die Umwälzpumpen laufen. Damit liegen wir voll im Zeitplan. Ab diesem Jahr wird unser Bad zu fast 100% aus erneuerbaren Energien betrieben. Der im Kiosk und im Bad benötigte Strom stammt aus Wasserkraft. Die Wärmeversorgung für das Schwimmbecken erfolgt durch die Solaranlage sowie das Blockheizkraftwerk (Palmöl). Außerdem ist die Erzeugung von Strom mittels Photovoltaik geplant. Hier sind wir zurzeit auf Sponsorensuche.

Die Badesaison 2014 rückt immer näher.

Man merkt, dass die Badesaison immer näher rückt. Viele Arbeiten beschränken sich darauf, dass das Waldschwimmbad zur Eröffnung wieder bereit ist.

Drei Helfer haben mit Absprache der Gemeinde und des Försters Gestrüpp im Wald beseitigt um für die Feuerwehr, die am 04.04.2014 mit einigen freiwilligen Helfern das Becken ausgepumpt hat, das Verlegen der Schläuche zu vereinfachen. Während das Becken ausgepumpt wurde, begann der Bautrupp mit der Reinigung des Beckens. Durch ein paar Zusatzeinsätze des Bautrupps war das Becken schnell wieder sau-ber und es wurde angefangen neues Wasser in das Becken zulassen.

Das war aber bei weitem nicht die eisigste Arbeit mit womit sich der Bautrupp die letzten Wochen beschäftigt hat. Die Mauer Arbeiten für die neuen Duschen und Toiletten wurden abgeschlossen und die ersten Türen wurden schon eingesetzt. Das Pflaster bei dem Sprungturm wurde fertig neu Verlegt, es wurde alles Vorbereitet für das Neue Kassensystem, welches ab dieser Saison im Kiosk betrieben wird, die Bänke wurden neu gestrichen und noch viele andere Kleinigkeiten wurden erledigt.

Hier schon mal ein großes Dankeschön an alle Helfer und Helferinnen, die dafür gesorgt haben und während der Saison auch noch dafür Sorgen werden, dass wir hoffentlich wieder eine schöne Badesaison 2014 im Waldschwimmbad Sinn haben werden.

Maiwanderung

Wie auch in den Jahren zuvor, war es für alle Freunde der körperlichen Ertüchtigung und der gemeinschaftlichen Unternehmungen möglich, an der Wanderung zum 1. Mai teilzunehmen,

eine Initiative des Vogelschutzvereins, der Wanderfreunde und des Fördervereins Waldschwimmbad. Auf wahlweise einer 2- oder einer 3-stündigen Route boten sich zahlreiche Gelegenheiten, sich der Faszination des wiederaufkeimenden Lebens in der Natur hinzugeben und dabei die sozialen Kontakte zu pflegen. Für das leibliche Wohl war selbstverständlich anschließend bestens gesorgt, da im Waldschwimmbad der Grill bereits angeworfen war, mit darauffolgendem Kaffee und Kuchen konnte man den Nachmittag ausklingen lassen. Trotz der Tatsache, dass die Wetterbedingungen zu Beginn noch nicht optimal waren, zählte die Wanderung ca. 70 Teilnehmer und da es gegen Mittag noch einmal richtig aufklarte, kehrten zusätzlich noch einmal so viele Personen ein, alles in allem also eine sehr erfolgreiche Maßnahme, deren Erlös zum Erhalt des Waldschwimmbads beiträgt, einen herzlichen Dank an alle Beteiligten! Bilder finden sich auf der Homepage des Vogelvereins e.V. und des Waldschwimmbads e.V.

Dank an Sponsoren

Bereits vor Saisonstart haben wir wieder kräftige Unterstützung von heimischen Unternehmen erhalten. Jan Donner sponserte ein Geländer, welches nun zwischen dem alten und dem neuen Bademeisterhäuschen für Sicherheit am Hang sorgt. Am oberen Teil des Vereinsgeländes baut Bernd Köpper ein neues großes Tor. Das alte wurde bereits vor Jahren beschädigt und seitdem mit einem Bauzaun verschlossen. Eine Arbeitsplatte aus Edelstahl in der Küche des Kiosks stellte Uwe Ebertz zur Verfügung und die Kanzlei Sauer stiftet neue Haartrockner für die Umkleidehalle.

Dies sind nur einige unserer zahlreichen Unterstützer. Eine Sponsorenwand, welche demnächst erweitert werden soll, befindet sich an der Umkleidehalle im Schwimmbad. Auch auf unserer Homepage werden die Sponsoren – wenn gewünscht – veröffentlicht. Es ist immer wieder sehr erfreulich, wie großzügig wir von heimischen Unternehmen unterstützt werden. Sei es durch den Verzicht auf Lohn- und/oder Materialkosten oder durch Sach- und Geldspenden. Hierfür ein herzliches Dankeschön!

Oster-Brunch

Im Sinner Waldschwimmbad fand am Wochenende vom zwölften und dreizehnten April der Kartenvorverkauf für die kommende Badesaison statt, dieses Jahr mit einer schmackhaften Neuerung: Parallel zu einem als Buffet angerichteten Oster-Brunch, war es möglich, vergünstigte Wertkarten und 10er-Karten zu erwerben; durch die positive Resonanz auf beides bestärkt, werden die Angebote wohl auch im nächsten Jahr in Kombination wahrzunehmen sein, zudem stimmt dieser Auftakt wohlwollend auf die Schwimmbad-Saison 2014 ein. Informationen zum Beginn der Badesaison werden demnächst bekannt gegeben.

Feuerwehreinsatz im Waldschwimmbad

Bei unserem Arbeitseinsatz am vergangenen Samstag bekamen wir großartige Unterstützung der Sinner Feuerwehr. Mit vier Pumpen und vielen Metern Schlauch haben die Feuerwehrmänner und –frauen das Schwimmbecken leer gepumpt. Das Wasser wurde in hohen Fontänen auf die Liegewiese und in den Wald gespritzt sowie teilweise in den nahegelegenen Lennelbach gepumpt. Dafür wurden bereits am frühen Morgen einige hundert Meter Schlauch durch den Wald und auf dem Schwimmbadgelände verlegt.

Mit dieser Aktion hat das Schwimmbad einen beachtlichen Betrag an Abwassergebühren gespart. Wasseruntersuchungen hatten ergeben, dass das Schwimmbadwasser rückstandsfrei ist, weswegen uns die zuständige Behörde das Einleiten in den Lennelbach genehmigt hatte.

Einen ganz herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Sinn sowie deren Feuerwehrleuten für diese Aktion sowie auch für die sonst hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung!

Waldschwimmbad Sinn Gründungsmitglied des “Netzwerkes Bürgerbäder”

Am 23. März 2014 fand die Gründungsversammlung des Verbandes “Netzwerk Bürgerbäder” im Elsebad Schwerte statt. Im Netzwerk haben sich zahlreiche Bäder zusammengeschlossen die ein Bad in der Form unseres Waldschwimmbades betreiben.

Viele dieser Hallen- oder Freibäder aus den Bundesländern Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Thüringen standen vor der Schließung. Bürgerprotest und die Bereitschaft der Bürger, den Betrieb IHRES Bades selbst in die Hand zu nehmen, haben die Bäder gerettet. Entstanden sind attraktive öffentliche Orte, die viel zu bieten haben. Sie leben von den Ideen und der Leidenschaft engagierter Bürger.

Das bundesweite “Netzerk Bürgerbäder” ist ein Zusammenschluss interessierter Bürgerbäder. Der Erfahrungsaustausch zwischen den Bürgerbädern und die gegenseitige Unterstützung stehen im Mittelpunkt der Arbeit des Netzwerkes.

Zu mehreren dieser Bäder bestand seitens der Verantwortlichen des Waldschwimmbades Sinn schon seit längerem Kontakt. So war es selbstverständlich sich als Gründungsmitglied zur Verfügung zu stellen.

http://www.buergerbaeder.de/

Frühjahrsputz im Waldschwimmbad

Das schöne Frühlingswochenende nutzten wieder viele Helfer des Bautrupps, um die kommende Badesaison weiter vorzubereiten. Im Kiosk war eine Grundreinigung angesagt. Bis zum Osterbrunch am 12. und 13. April wird der Kiosk in neuem Glanz erstrahlen.

Außerdem wurde eine Treppe montiert, von der aus man nun sicher vom Bademeisterbereich in den Technikbereich kommt. Hierfür musste bislang ein Trampelpfad am Hang genutzt werden.

Auch die neuen Duschen machen sichtbare Fortschritte, die im Bereich der ehemaligen Garderobe entstehen. Sie werden zur Badesaison 2015 betriebsbereit sein.

Unterhalb des Sprungturms hatten sich die Pflastersteine im Laufe der letzten drei Jahre gesetzt, da der Untergrund im Rahmen der umfassenden Sanierungsarbeiten in 2010 aufgeschüttet wurde. Auch hier wurde für Abhilfe gesorgt und in einem Teilbereich die Pflastersteine neu verlegt. Damit wurden auch die „Stolperfallen“ am Beckenrand beseitigt.

Betriebsbesichtigung bei Doering

Gerne folgten der Bautrupp und der Vorstand des Förderverein Waldschwimmbad Sinn e.V. der Einladung der Firma Doering GmbH zu einer Betriebsbesichtigung. Das 156 Jahre alte Sinner Traditionsunternehmen ist Sponsor und seit Gründung Mitglied des Fördervereins. „Wir sind froh und danken Ihnen, dass Sie in Sinn unser Waldschwimmbad erhaltet und sogar verbessern“, sagte Gesellschaftergeschäftsführer Bernhard Cloos, der zusammen mit seinem Betriebsleiter Hartmut Schnaubelt die Besucher durch das Unternehmen führte. „Als Sinner Unternehmen ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass die Gemeinde Sinn attraktiv ist und unseren Mitarbeitern einen schönen Wohnort bietet. Dazu tragen Sie mit Ihrer Arbeit im Schwimmbad ganz erheblich bei“, so Cloos. Höhepunkt der Betriebsbesichtigung war sicherlich der Formenbau sowie der große Schmelzofen, aus dem permanent gelbglühendes flüssiges Eisen fließt. Dabei konnten die Besucher hautnah beim Guss von zwei Werkstücken dabei sein. Am Ende der Betriebsbesichtigung bot sich bei einem gemeinsamen Essen die Gelegenheit, in lockerer Runde Gespräche zu führen. Dabei bedankte sich Fördervereinsvorsitzender Uwe Sauer. „Es ist für uns ganz toll, dass Sie als ein Traditionsunternehmen, welches sich mit der Gemeinde Sinn identifiziert, hinter uns stehen. Für unsere Helfer ist dies eine sehr wichtige Motivation, dafür bedanken wir uns ganz herzlich“, führte Sauer aus.

Doering GmbH ist Spezialist für Eisengussprodukte, Mahlkörper und Armaturen für die Automobil-, Werkzeug-, Maschinenbau- und Aufbereitungsindustrie. Sie beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeiter und rund 10 Auszubildende aus Sinn und der Umgebung. Zum Schutz der Mitarbeiter und der Umwelt wurde in den vergangenen Jahren viel in die Sicherheit und die Luftreinigung investiert. Erst vor Kurzem hat das Unternehmen die Haupthalle vergrößert.

Hot Summer Night 2014 wirft ihre Schatten voraus

Ein extra für die große Sommerveranstaltung gegründetes achtköpfiges Organisationsteam um ihren Sprecher Markus Eckert hat die Wintermonate intensiv genutzt um die organisatorischen Weichen für die Hot Summer Night 2014 zu stellen. Jetzt geht es mit großen Schritten auf die Open-Air-Veranstaltung zu, die in diesem Jahr am Samstag, den 9. August im Waldschwimmbad Sinn stattfinden wird. „Das wird sicher wie jedes Jahr einfach nur großartig werden“ freut sich Markus Eckert. Anlässlich des 50. Bestehens des Waldschwimmbades in Sinn wird es einige Neuerungen sowohl bei den Bands, dem Feuerwerk sowie der Verpflegung geben.

Nach Aussage der Feuerwerker Roland Bernhard und dem Team von Vock-Pyrotechnik soll das im Jubiläumsjahr geplante Feuerwerk ein ganz besonderes werden. Details bleiben aber bis zum großen Tag noch geheim und sollen eine Überraschung werden. Nur soviel kann bereits verraten werden: Es wird alles Bisherige übertreffen. Angesichts der in der Vergangenheit gezeigten großartigen Feuerwerke klingt dies schon einmal sehr vielversprechend und lässt die Spannung steigen.

Auf der von Frank und Benjamin Kluge bestens vorbereiteten Bühne werden die im heimischen Raum bekannte und beliebte Band EVE sowie die Sieger des hr1-Bandcontest 2013, die Coverband “SuperPhoniX” aus Gießen, zu sehen und zu hören sein. Beste musikalische Unterhaltung ist somit garantiert.

Der Vorverkauf wird bereits mit Eröffnung des Schwimmbades im Mai beginnen. Der Eintrittspreis liegt bei 8 €, im Vorverkauf bei 6 €. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Besucherzahl ist wie im letzten Jahr aus Sicherheitsgründen begrenzt. Vorverkaufskarteninhabern wird der Eintritt jedoch garantiert.

Die Sicherheit wird wie immer von dem bewährten Teams der Sinner Feuerwehr, des DRK Sinn-Herborn sowie dem Security-Team Tiger gewährleistet werden.

Weiter Info’s werden folgen.

Arbeitseinsatz

Vergangenen Samstag war der Bautrupp wieder tatkräftig im Schwimmbad aktiv und hat an den Projekt für dieses Jahr weitergearbeitet. Vor zwei Wochen wurde schon mit dem Projekt neue Toiletten und Duschen zu bauen begonnen. Zunächst wurden Fundamente gegossen um die Mauer gerade und vor allem auch stabil hochziehen zu können. Letzte Woche Samstag war das Fundament dann soweit getrocknet, dass man die ersten Steine setzten konnte. Aber das war nicht die einzige Arbeit womit sich die Helfer beschäftigten, der Zukünftige Wickelraum bekam seinen neuen Anstrich und auch mit der Instandhaltung des Traktors wurde begonnen.

Baumfällarbeiten im Schwimmbad

Mit tatkräftiger Unterstützung der Firma Kluge Bedachung, wurde im Eingangsbereich durch unseren Bautrupp eine ausgewachsene Kiefer gefällt. Dank deren freundlicherweise zur Verfügung gestellten Hebebühne konnte der Baum zunächst entastet und gekürzt werden.

Etwas komplizierter wurde es dann beim Fällen des Stammes, der unter Zuhilfenahme eines kräftigen Seiles Richtung Hang gezogen werden musste, da dieser zwischen Straße und Blockheizkraftwerk gestanden hatte. Zuvor wurde während vergangener Arbeitseinsätze bereits eine Mast aufgestellt, der sowohl mit Flutlicht, als auch mit einer Überwachungskamera ausgestattet werden soll. Deshalb war es leider notwendig, die große Kiefer zu entfernen.

Advent im Waldschwimmbad

Zum ersten Mal fand ein Advent im Waldschwimmbad statt. Morgens bot sich den Besuchern die Möglichkeit, unser beliebtes Frühstück zu genießen. Am Nachmittag gab es Kaffee, Kuchen und Gebäck. Viele Besucher nutzten die Möglichkeit, den 3. Advent in gemütlicher Runde in unserem Kiosk-Bistro zu verbringen. Einige davon blieben vom Frühstück bis zum Nachmittag.

Letzter Arbeitseinsatz des Bauteams

Der letzte Arbeitseinsatz führte das Bauteam über die Grenzen des Waldschwimmbades hinaus an den alten Hochbehälter „Lennelbach“. Mit der Pflege des Hochbehälters „Lennelbach“ hat das Team des Waldschwimmbades den zweiten Wasserspeicher der Gemeinde Sinn in Pflege genommen, um die Zukunft des Schwimmbades sicher zu stellen. Obwohl es nicht der erste Einsatz außerhalb des Schwimmbades war, denn das Geländes des Wasserbehälters „Dietrichstal“ am Ende des Borngrunds wird bereits regelmäßig von den ehrenamtlichen Helfern gepflegt, war der Arbeitseinsatz doch etwas Besonderes. Die Wasserkammern des Hochbehälters mussten mit Hochdruckreinigern gereinigt werden, um hier im Winter Wasser für die Beckenfüllung sammeln zu können. Dank des mutigen Einsatzes unserer beiden jüngsten Helfer im Team konnte die Aufgabe an einem Samstag fertig gestellt werden. Malte Nickel und Valentin Rupp arbeiteten mit wasserdichter Kleidung unter schwierigsten Bedingungen, denn die Kammern mussten mit Baustrahlern aufwendig ausgeleuchtet werden. Der sodann durch die Hochdruckreiniger einsetzende Dunst vernebelte fast vollständig die Sicht. Gleichwohl gelang es beide Kammern von Schlamm und Sand zu befreien. Doch bevor überhaupt die Tür geöffnet werden konnte, musste man sich mit schwerem Werkzeug durch zahlreiche Dornenbüsche kämpfen. Mit vielen fleißigen Händen gelang es das eingewachsene „Dornröschenschloss“ aus seinem Schlaf zu wecken. Nun laden die historischen Steinbänke Vorbeikommende wieder ein, den Blick auf die Burg Greifenstein und den Westerwald zu genießen. Diesen Blick genossen auch die Helfer, als sie ihren letzten Einsatz bei einem gemütlichen Grillen vor dem alten Gebäude ausklingen ließen und damit eine lange Reihe von Arbeitseinsätzen für das Waldschwimmbad beendeten.